Magenta

1: Telekom kündigt auf Startseite mysteriöse, große Neuigkeiten zur IFA an

Auf der Startseite von telekom.de gibt es seit Kurzem eine große Eins zu sehen. Ein Countdown zählt die Tage, Stunden und Minuten zur IFA-Pressekonferenz herunter. Was könnten die Bonner vorhaben? Wir zeigen, was mögliche Neuigkeiten wären.
AAA

Was hat die Telekom auf der IFA-Pressekonferenz vor?Was hat die Telekom auf der IFA-Pressekonferenz vor? Was plant die Telekom zur IFA? Spekulationen rund um diese Frage heizt jetzt die Telekom selbst an. Auf der Startseite von telekom.de ist seit wenigen Stunden ein Banner mit einer Magenta-farbenen Eins zu sehen. Darunter befindet sich ein Countdown, der zum 5. September, 9 Uhr herunterzählt. Zu diesem Zeitpunkt startet die IFA-Pressekonferenz der Telekom.

Schon länger war hinter vorgehaltener Hand zu hören, die Telekom plane neue Smart­phone-Tarife. Hier konnte die Telekom nicht dicht halten - die Details der neuen Magenta-Tarife kamen vorab ans Licht. Auch mit zusätzlichen Optionen wie einer bundesweiten Homezone kann der Bonner Ex-Monopolist auf der Pressekonferenz nicht mehr überraschen.

Telekom fordert auf: "Die Zukunft starten"

Der große Auftritt der Magenta-farbenen Eins deutet nicht darauf hin, dass sich die Telekom mit den neuen Smart­phone-Tarifen begnügen wird - zumal diese ja am 5. September schon lange bekannt sind. Wer auf den Button "Die Zukunft starten" klickt, sieht ein Video, das zeigt, wie sich diese Eins aus Scherben oder Einzelteilen zusammensetzt - einer rückwärts abgespielten Explosion ähnlich. Diese Animation deutet darauf hin, dass die Telekom mit großen Neuigkeiten punkten will.

Spekulationen: Das könnte mit der Eins gemeint ein

Vorstellbar ist, dass die Telekom Tarife vorstellen wird, die Festnetz- und Internet-Anschluss sowie einen Handy-Vertrag enthalten. Eine Lösung von einem Anbieter für praktisch alle Bedürfnisse der Kommunikation - so oder ähnlich könnte dann die Werbung klingen. Ein teurerer Tarif enthält dann möglicherweise auch Entertain oder einen anderen Multimedia-Dienst. Die Telekom könnte so ein Angebot ohne weiteres realisieren. Vodafone und o2 locken ihre Kunden ebenfalls mit dem Angebot, Mobilfunk und Festnetz bzw. Internet aus einer Hand abzuwickeln.

Möglicherweise steht auch ein neues Cloud-Angebot auf dem Programm. E-Mail, Kontakte, Dateien: Natürlich gibt es schon Angebote der Telekom, mit denen Kunden all diese Daten verwalten können - ohne Zweifel ist im Smart­phone-Zeitalter aber mehr drin. Denkbar sind neue Apps für die mobilen Betriebssysteme und eine verstärkte Verzahnung der einzelnen Dienste. Eine aufgemotzte Telekom-Cloud könnte weitere Kunden anlocken - zumal die Snowden-Enthüllungen gezeigt haben, dass Daten in den USA nicht sicher vor dem Zugriff durch Geheimdienste sind. Die Telekom könnte das Made-in-Germany-Siegel verwenden, um besonders hohe Sicherheitsmaßnahmen zu bewerben.

Offiziell bekannt ist, dass die Telekom auf der IFA Neuigkeiten präsentieren wird, die Entertain, Wearables und das Internet der Dinge betreffen werden. Dies geht aus der Webseite der Telekom zum eigenen IFA-Auftritt hervor.

Denkbar ist natürlich auch, dass die Telekom mit der Eins einfach darstellen möchte, das beste oder erfolgreichste oder beliebteste Unternehmen in der Tele­kommuni­kationsbranche zu sein. Weitere Smartphone-Tarife erwarten wir nicht - wenngleich zumindest noch Tarife ohne Allnet-Flat fehlen. Details wird es wohl erst in einer Woche geben.

Von der IFA-Pressekonferenz der Telekom werden wir mit einem Liveticker über alle wichtigen Neuigkeiten berichten. Ein Tag vor der Telekom Pressekonferenz scheint das Rätsel um Magenta Eins allerdings gelöst - teltarif.de hat vorab die Ohren gespitzt und etwas erfahren.

Mehr zum Thema Telekom Deutschland