Übernahme

Telefónica / o2 kauft Mobilfunk-Anbieter E-Plus

o2 wächst zu neuem Riesen auf deutschem Mobilfunk-Markt
Von mit Material von
Kommentare (576)
AAA
Teilen (243)

o2 übernimmt E-Plus: Zusammenschluss beider Mobilfunk-Konzerne abgeschlosseno2 übernimmt E-Plus Der Mobilfunk­anbieter Telefónica mit seiner deutschen Tochter o2 übernimmt vom nieder­ländischen Telekom­konzern KPN dessen deutsche Tochter E-Plus. Damit schließen sich die Nummer drei und vier auf dem deutschen Markt zusammen. Nach Abschluss der Transaktion wird es somit in Deutschland zusammen mit Telekom und Vodafone nur noch drei Mobilfunker mit eigenem Netz geben.

Unter den Mobilfunk­anbietern in Deutschland hat nach Angaben der Bundes­netz­agentur von Juni im Schluss­quartal 2012 die Telekom mit 36,6 Millionen Kunden die Nase vorn. Danach folgen Vodafone mit 33,9 Millionen, E-Plus mit 23,4 Millionen und schließlich o2 mit 19,3 Millionen Kunden.

Die Details des Kaufs

Dem Kauf von E-Plus durch Telefónica gingen lange Verhandlungen voraus. Gestern Abend ging es dann in die heiße Phase: Telefónica bestätigte in einer Ad-hoc-Mitteilung den Plan, E-Plus zu kaufen. Details wurden zu diesem Zeitpunkt aber noch nicht genannt.

Mit der nun geschlossenen Vereinbarung wird Telefónica Deutschland nach eigenen Angaben zu einem führenden Tele­kommunikations­unternehmen in Deutschland mit insgesamt 43 Millionen Kunden und einem gemeinsamen Umsatz von 8,6 Milliarden Euro (per Ende 2012). Die Münchner versprechen sich Kosten­ersparnisse in Vertrieb, Kunden­service und den Netzen in Höhe von 5 Milliarden bis 5,5 Milliarden Euro.

Als Gegenleistung, so Telefónica weiter, erhält KPN eine Summe von 3,7 Milliarden Euro in bar sowie neu auszugebende Aktien. Die an KPN zu zahlende Cash-Komponente soll nach Aussagen des Konzerns über eine Kapital­erhöhung der Telefónica Deutschland finanziert werden. Die als Gegen­leistung an KPN auszu­gebenden Aktien sollen aus einer Sach­kapital­erhöhung kommen und KPN eine Beteiligung an der Telefónica Deutschland von 24,9 Prozent nach den Kapital­erhöhungen verschaffen. Anschließend soll die Telefónica S.A. von KPN einen Anteil von 7,3 Prozent an der Telefónica Deutschland erwerben. Dies führt schließlich zu einer Beteiligung der Telefónica S.A. an der Telefónica Deutschland in Höhe von 65,0 Prozent und von KPN in Höhe von 17,6 Prozent.

Die Transaktion erfolgt unter Vorbehalt der Genehmigung der KPN Haupt­versammlung sowie der Haupt­versammlung von Telefónica Deutschland. KPN gab heute bekannt, die Aktionärs­versammlung in den kommenden Wochen einberufen zu wollen. Die Führungs­gremien von KPN hätten der Transaktion im Interesse ihrer Anteils­eigner zugestimmt und würden diese empfehlen, so der Konzern weiter. Der Verkauf unterliegt zudem einer wett­bewerbs­rechtlichen Genehmigung sowie weiterer üblicher Closing-Bedingungen. Closing der Transaktion wird für Mitte 2014 erwartet.

Teilen (243)

Mehr zum Thema E-Plus-Übernahme

Mehr zum Thema Übernahme