Transaktion

Absichtserklärung: Telefónica will yourfone an Drillisch verkaufen

Heute teilen Telefónica Deutschland und die Drillisch AG mit, dass sie eine Absichtserklärung vereinbart haben, die Drillisch die Übernahme des E-Plus-Discounters yourfone zum Januar 2015 ermöglicht.
Kommentare (737)
AAA
Teilen

Der E-Plus-Discounter yourfone soll an Drillisch gehen.Der E-Plus-Discounter yourfone soll an Drillisch gehen. Jetzt geht es wirklich los: Heute haben die Drillisch AG und Telefónica Deutschland über ihre Tochtergesellschaft E-Plus Mobilfunk GmbH & Co. KG eine nicht-bindende Absichtserklärung (“Letter of Intent”) vereinbart, die Drillisch den Erwerb der E-Plus-Gesellschaft yourfone GmbH zum Januar 2015 ermöglicht. In den kommenden Wochen wollen beide Seiten die Details einer möglichen Transaktion diskutieren. Der Abschluss steht außerdem unter dem Vorbehalt der Zustimmung der zuständigen Gremien. Drillisch würde die yourfone GmbH einschließlich der Markenrechte, Kunden sowie der Mitarbeiter übernehmen. Damit sehen beide Seiten die Kontinuität für alle Beteiligten gewährleistet.

Der mögliche Verkauf der yourfone GmbH mit Sitz in Hamburg und rund 235 000 aktiven Kunden zeige die Entschlossenheit von Telefónica Deutschland, den laufenden Integrationsprozess zügig voranzutreiben und der führende digitale Telekommunikationsanbieter in Deutschland zu werden. Den Kunden von yourfone verspricht Telefónica im Zuge der Integration des E-Plus-Netzes ins Netz von Telefónica Deutschland weitere Performanceverbesserungen. Allerdings sehen die Nutzer laut unserer Leser-Umfrage derzeit das E-Plus-Netz als das bessere an.

yourfone war im April 2012 mit einem Allnet-Flat-Angebot für Gespräche in alle deutschen Netze plus 500 MB Datenvolumen für 19,90 Euro pro Monat gestartet, was damals das günstigste Angebot dieser Art war.

Keine weiteren Verkäufe geplant

Telefónica Deutschland betont, dass diese Transaktion eine einmalige Gelegenheit wäre, und derzeit keine weiteren Verkäufe von Kundenbeständen aus dem gemeinsamen Bestand nach dem Zusammenschluss mit E-Plus geplant seien. Die Mehrmarkenstrategie, mit der sowohl Telefónica Deutschland als auch E-Plus in der Vergangenheit unterschiedliche Kundensegmente sehr erfolgreich adressiert hätten, soll auch im neuen Unternehmen Bestand haben. Weitere Details der künftigen Markenarchitektur sollen im Zuge des laufenden Transformations- und Integrationsprozesses festgelegt werden.

Telefónica Deutschland und Drillisch haben bereits im Sommer eine umfassende Netzvereinbarung geschlossen - wie berichtet will der Maintaler Provider im Laufe der nächsten Jahre 20 Prozent der Netzkapazitäten des fusionierten Netzbetreibers übernehmen. Außerdem will Drillisch zum Ausbau seiner Marktstellung eine signifikante Anzahl der vorhanden o2- beziehungsweise E-Plus-Shops übernehmen - insofern ist eigentlich nur konsequent, dass nun mit yourfone auch eine starke E-Plus-Marke an Drillisch geht.

Telefónica Deutschland rechnet im Falle einer abschließenden Vereinbarung mit einem mittleren bis hohen zweistelligen Millionen-Euro-Kaufpreis. Auswirkungen auf die Gewinn- und Verlustrechnung werden nicht erwartet.

Teilen

Mehr zum Thema E-Plus-Übernahme