Suchen & Finden

Rufnummern-Suche: Telefon-Auskunft und Internet-Alternativen

Angebote im Netz sind die günstigere Wahl
AAA

Mit dem Ende des Telekommunikations-Monopols in Deutschland kamen nicht nur günstige Telefonie-Alternativen zur heutigen Deutschen Telekom zum Beispiel durch alternative Vollanschluss- oder Call-by-Call-Anbieter auf den Markt, sondern auch Konkurrenten im Segment der Auskunftsanbieter. Diese Dienste sind an einer Rufnummern in Form von 118xy zu erkennen. Während allerdings die neue Marktbelebung bei der klassischen Telefonie zu sinkenden Entgelten für den Verbraucher führte, sind seither die Zeiten vorbei, in denen man die Auskunft zum kleinen Preis nutzen konnte. Kein Wunder, dass sich Internet-Auskunftsdienste als preiswerte Alternativen großer Beliebtheit erfreuen.

Die Klassiker: die telefonische Auskunft

Wer trotzdem auf die klassische Telefonauskunft setzt, kommt in keinem Fall wirklich günstig davon: Die Preisspanne reicht aktuell von Minutenpreisen im oberen zweistelligen Cent-Bereich bis hin zu rund 3 Euro bei unterschiedlichem Abrechnungstakt und manchmal mit zusätzlichem Einmalentgelt. Einzelne Anbieter ermöglichen die Nutzung für ein reines Fixentgelt unabhängig von der Zeit, dann aber mit eingeschränktem Angebot. So sieht sich mancher Anrufer mit einem Sprachcomputer konfrontiert, der entsprechend auf exakte Angaben angewiesen ist. Zudem ist bei Fixpreis-Offerten die Auskunft in der Regel auf eine Anfrage beschränkt, wer mehrere Teilnehmer erfragen will, muss neu anrufen. Einige Unternehmen, so zum Beispiel die Deutsche Telekom, bieten auch zusätzlich einen Service in englischer oder türkischer Sprache unter abweichenden Rufnummern.

Welcher Anbieter der Richtige ist, hängt also von der Art der Anfrage ab und lässt sich pauschal nicht beantworten. In jedem Fall gilt es, sich vor dem Anruf die für die Anfrage erforderlichen Daten sinnvoll zurecht zu legen, denn Zeit ist angesichts der hohen Preise hier oftmals wirklich Geld. Welcher Anbieter seinen Service zu welchen Kosten anbietet, erfahren Sie mit unserem Auskunftsrechner. Wenn Sie eine Nummer im Ausland wünschen, hilft Ihnen unser Rechner für internationale Auskunftsdienste weiter. Ein Klick auf den jeweiligen Anbieter verrät Ihnen dann, was dieser an Leistungen bietet.

Vorsicht ist indes bei der so genannten Weitervermittlung geboten: Was zunächst wie ein netter Service klingt ("Soll ich Sie direkt verbinden?"), kann sehr teuer werden: Hier fallen nicht die regulären Kosten für das Gespräch an, sondern gerne schonmal ein Verbindungsentgelt sowie Minutenpreise im zweistelligen Cent-Bereich (in Extremfällen auch weit über einem Euro), und das nicht nur zu Mobilfunkanschlüssen, sondern auch ins ganz banale Festnetz. Hier gilt: Nummer notieren und selber anrufen lohnt sich in jedem Fall.

Spezielles Angebot: Die SMS-Auskunft

Einen speziellen Service bieten vereinzelt Anbieter mit ihrer SMS-Auskunft, so die Telekom über die 11833, Telegate über die 11880, die 11818 und die 11883. Hier wird eine Kurzmitteilung mit den jeweiligen Daten wie Name und Anschrift an die jeweilige Rufnummer geschickt, das Ergebnis kommt ebenfalls per SMS zurück. Die Anbieter lassen sich diesen Service mit Preisen zwischen 69 und 99 Cent pro Abfrage bezahlen (bei der Telekom abweichend für 49 Cent bei Anfrage per SMS aus dem Festnetz). Kleiner Tipp: Soll der Dienst in Anspruch genommen werden, lohnt es sich, hier besonders genau auf die gemachten Angaben zu achten, da Rückfragen nicht möglich sind.

Alternativen zur telefonischen Auskunft: Nummern recherchieren im Internet

Für welchen Anbieter sich der Nutzer auch immer entscheidet, die Verwendung eines telefonischen Auskunftsdienstes wie auch der SMS-Auskunft ist in jedem Fall vergleichsweise teuer. Somit lohnt der Blick auf Alternativen: Zum einen kann das klassische Telefonbuch genutzt werden, das etwas aus der Mode gekommen ist. Zum anderen sind mittlerweile völlig kostenfrei (von den Entgelten für den Internet-Anschluss abgesehen) Telefonverzeichnisse im Netz nutzbar. Hier stehen zum Beispiel die Seiten von Das Telefonbuch, Das Örtliche, 11880, KlickTel oder teleauskunft.com bereit. Wer eine ausländische Nummer sucht, kann auf die Suche für Internationale Telefonbücher von "Das Telefonbuch" zurückgreifen, die den Service nach eigenen Angaben für über 200 Staaten bietet.

Internet-Suche via Smartphone

Dabei muss auch unterwegs auf die Online-Suche nicht verzichtet werden, zumal einige Anbieter auch für Smartphones optimierte Seiten im Sortiment führen, so zum Beispiel die entsprechenden Angebote Das Telefonbuch, 11880 und Das Örtliche. Manch ein Anbieter verknüpft seine mobile Suche dann auch noch mit so genannten Location Based Services, so dass sich zum Beispiel ohne großen Aufwand bestimmte Dienstleistungen in nächster Nähe finden lassen. Hier gilt es natürlich zu bedenken, dass ebenfalls Entgelte für die jetzt mobile Datenübertragung anfallen. Wer aber einen preiswerten Datentarif sein eigen nennt, kommt hier garantiert auch unterwegs günstiger weg als mit der klassischen Auskunft.

Artikel aus dem Themenmonat "Telefonieren im Festnetz"