Überblick

Außergewöhnliches: Telefonanschlüsse jenseits der Doppel-Flat

Flatrate für Mobilfunk und Ausland, Anschluss per Satellit und mehr
AAA

Wer kennt diese Angebote nicht: "16-MBit/s-DSL-Flatrate mit Telefonflatrate für 19,99, 24,95 oder 29,90 Euro". Auch teltarif.de vergleicht diese und ähnliche Tarife immer wieder miteinander, sagt Ihnen welche Vor- und Nachteile diese oder jene Flatrate oder der jeweilige Anbieter hat und welche Tarifaktionen angeboten werden. Doch es gibt auch noch mehr als den Klassiker "16-MBit/s-Doppelflatrate". In unserem heutigen Ratgeber werden wir Ihnen einige Tarife zeigen, die man sonst eher selten findet oder die nur für bestimmte Zielgruppen interessant sind.

Beginnen wir mit zwei Doppel-Flatrates, die eigentlich Dreifach-Flatrates sind. Sie beinhalten jeweils zusätzliche Leistungen für die Telefonie, wenn der Kunde dieses wünscht und benötigt. Zum einen sei hier easybell genannt. Der Anbieter hat seine bestehende Doppel-Flatrate für knapp 25 Euro im Monat um eine Mobilfunk-Komponente erweitert. Für etwa 10 Euro im Monat mehr hat der Kunde somit auf seinem Festnetz-Telefon eine Allnet-Flatrate. Eine in Deutschland bislang einmalige Sache. Eine Mindestlaufzeit gibt es nicht, der einmalige Anschluss kostet knapp 50 Euro.

Zusatzoption Mobilfunk- oder Auslandsflatrate

Telefonieren in den eigenen vier Wänden: Es gibt mehr als die klassische Doppel-FlatrateTelefonieren in den eigenen vier Wänden:
Es gibt mehr als die klassische Doppel-Flatrate
35,95 Euro für den Anschuss sind auch nicht zu hoch, wenn entsprechend viel in die Mobilfunknetze telefoniert wird. Wer allerdings bereits eine Allnet-Flatrate auf dem Handy nutzt, für den ist ein solcher Tarif nur begrenzt empfehlenswert. Eine Analyse, für wen sich eine Allnet-Flatrate zum Handy lohnen kann, haben wir zum Start dieses easybell-Allnet-Tarifes durchgeführt.

Einen andere Doppel-Flatrate mit einem interessanten Zusatzbestandteil bietet die Telekom-Tochter congstar an: Eine Flatrate für Gespräche ins Ausland. Dazu muss der Kunde als Grundtarif eine Doppel-Flatrate buchen, die congstar sich mit 29,99 Euro monatlich bezahlen lässt. Der Kunde kann zwischen zwei Jahren Laufzeit und keiner Laufzeit wählen. Im letzteren Fall kostet der Anschluss einmalig 39,99 Euro, bei zwei Jahren Laufzeit 9,99 Euro.

Die internationalen Telefon-Flatrates kosten je nach Variante 3,99 Euro oder 14,99 Euro monatlich. Die günstige Variante beinhaltet Gespräche ins benachbarte Ausland sowie in die USA und Kanada. Die 14,99-Euro-Variante inkludiert Gespräche in 33 Länder weltweit, unter anderem die Türkei, Japan, Russland, Norwegen, Neuseeland, Argentinien und Australien. Inklusive sind grundsätzlich nur die Gespräche ins jeweilige Festnetz. Außerdem sollten innerhalb von drei Monaten nicht mehr als 3 000 Minuten pro Monat telefoniert werden, da congstar sich sonst eine Kündigung vorbehält. Auch die Muttergesellschaft, die Deutsche Telekom, hat mit der Countryflat ein vergleichbares Angebot.

Telefonanschluss für 10 Euro im Monat

"Ich will einfach nur telefonieren". Diese Zielgruppe will Vodafone mit einem Anschluss bedienen, der zwar auf den ersten Blick wie ein Festnetzanschluss aussieht, in Wirklichkeit aber ein Mobilfunkanschluss im Tarnanzug ist. Die Vodafone Zuhause FestnetzFlat hat eine Festnetznummer und wird über ein Telefon genutzt, das man sich bei Vodafone kaufen kann. Alternativ kann auch ein bestehendes Festnetztelefon hinter der Zuhause Voicebox angeschlossen werden. Der Tarif kostet monatlich gerade einmal 9,95 Euro und ersetzt den Telekom-Anschluss, sofern jemand nur telefonieren möchte. Gespräche zu deutschen Handys sollte man allerdings besser nicht führen: Sie kosten 25 Cent pro Minute. Aufgrund der bundesweiten Netzverfügbarkeit von Vodafone ist dieser Anschluss nahezu bundesweit verfügbar.

Ein 10-Euro-Telefonanschluss ist sonst noch beispielsweise bei Kabel Deutschland zu finden. Doch statt, wie zu vermuten wäre, auf das eigene Kabelnetz zu setzen, schaltet Kabel Deutschland seine reinen Telefonanschlüsse ebenfalls per Mobilfunk. Die Bereitstellung kostet 9,90 Euro im Monat. Eine Telefonflatrate kostet nach drei Monaten jedoch 9,90 Euro extra, Gesprächsminuten ins Festnetz ohne Flatrate 2,9 Cent pro Minute. Damit ist dieser Tarif deutlich teurer als der von Vodafone.

Auf der nächsten Seite zeigen wir Ihnen Tarife, mit denen Sie Glasfaser-Geschwindigkeit per TV-Kabel, Fernsehen per Telefonleitung oder einen ganzen Telefonanschluss per Satellit bekommen.

1 2 vorletzte

Mehr zum Thema Telefonieren zuhause