Highspeed

Tele Columbus: Diese Städte bekommen 400 MBit/s

Der Internet-Ausbau über das Kabelnetz geht weiter. Über 200 000 Haushalte sollen 2016 mit Highspeed-Internet versorgt werden.
AAA
Teilen

Tele Columbus Zentrale in BerlinTele Columbus baut sein Netz aus. Über 200 000 Haushalte will Tele Columbus in diesem Jahr an sein 400-MBit/s-Netz schalten. Die ersten Hochgeschwindigkeits-Anschlüsse für Privatkunden hat der Anbieter zum 1. April 2015 in Betrieb genommen. Potsdam und Jena waren die ersten Städte, die der Kabelnetz-Betreiber mit 400 MBit/s versorgte. Welche Städte im Laufe dieses Jahres mit den schnellen Internet-Anschlüssen versorgt werden sollen, zeigte Tele Columbus auf seinem Jahresempfang. Wir listen die Orte und die Zahl der zukünftig versorgten Haushalte in der folgenden Tabelle auf.

Diese Städte erhalten 400 MBit/s

Stadt Haushalte
Leipzig 74 000
Berlin 60 000
Halle 16 000
Magdeburg 14 000
Aschersleben 11 000
Stendal 11 000
Staßfurt 6500
Halberstadt 13 000
Quedlinburg 6500
Alle hier gelisteten Städte werden laut Auskunft von Tele Columbus noch im Jahr 2016 für den Zugang zu 400-MBit/s-Anschlüssen fit gemacht. Insgesamt 212 000 Haushalte sollen hierbei erschlossen werden.

Billig ist das Vergnügen für den Kunden indes nicht: Der Tarif 2er Kombi 400 kostet derzeit 94,99 Euro monatlich für Neukunden. Bis zum 29. Februar waren es sogar 5 Euro mehr. Bei Online-Buchung entfallen 49,99 Euro Einrichtungsgebühr und 9,99 Euro Versandkosten. Dem hohen Downstream steht ein vergleichsweise geringer Upstream von 12 MBit/s gegenüber (bis 29. Februar sogar nur 10 MBit/s erhöht). In der Regel wird dieser von Privatnutzern nicht ausgeschöpft. Im Einzelfall kann es hier jedoch zu Engpässen kommen.

Speedtest am 400-MBit/s-AnschlussErgebnis eines Speedtests am 400-MBit/s-Anschluss: Ziel nicht ganz erreicht. Zum 1. März gestartet ist das 3er-Kombi-Angebot mit 400-MBit/s-Anschluss von Tele Columbus. Hier ist die TV-Komponente zu einem monatlichen Preis von 99,99 Euro enthalten. Eine reine Internet-Flatrate ohne Telefonie- und Fernseh-Komponente gibt es seit dem 1. März nicht mehr beim Berliner Anbieter. Bis Ende des Vormonats waren noch Tarife mit bis zu 150 MBit/s im Downstream im Angebot.

Tele Columbus vernetzt die Mercedes-Benz-Arena in Berlin

Nicht nur für Privatkunden möchte Tele Columbus sein Netz ausbauen. So gab das Unternehmen im Dezember 2015 bekannt, offizieller Telekommunikationspartner der Mercedes-Benz Arena in Berlin zu werden. Mercedes-Benz Arena in BerlinTele Columbus wird Telekommunikationspartner der Mercedes-Benz Arena. Die Kooperation mit der Anschutz Entertainment Group ist auf lange Sicht geplant. Ziel des 190-Millionen-Euro-Projektes ist die Versorgung der Multifunktions-Arena sowie der umliegenden Gebäude bis 2018. Sowohl der Ausbau der Kabel-Infrastruktur als auch der Aufbau eines öffentlichen WLANs ist vorgesehen. Die Mercedes-Benz-Arena - bis Juni 2015 unter dem Namen o2 World bekannt - wird jährlich von 1,3 Millionen Besuchern aufgesucht.

Mit einer Bandbreite von 400 MBit/s ist das Ende der Fahnenstange noch nicht erreicht. Für Tele Columbus kommt die Konkurrenz um den schnellsten Anschluss aus dem eigenen Hause: an!, eine Marke der HL Komm Telekommunikations GmbH, die wiederum zur Tele Columbus-Gruppe gehört, kann diesen Wert noch überbieten. Eine Übersicht über die schnellsten Internet-Anschlüsse Deutschlands haben wir hier für Sie zusammengestellt.

Teilen

Mehr zum Thema Tele Columbus