Feature

Protel & 010012: Gesprächsumleitung ohne Tarifansage möglich

Festnetzkunden können Gespräche über Call by Call umleiten
AAA

Werden Gespräche zu deutschen Festnetz­nummern vom Anschluss­inhaber über einen Call-by-Call-Anbieter umgeleitet, so hört der Anrufer in der Regel eine Tarifansage. Diese gilt jedoch gar nicht für den Anrufer, sondern für denjenigen, der angerufen wurde und das Telefonat an ein beliebiges Ziel umleitet. Auf diese Problematik, die sich durch die die Novellierung der TKG-Novelle ergeben hat, hatte teltarif.de bereits im August hingewiesen. Nun hat der erste Anbieter reagiert und eine Lösung parat.

Umleitung ohne Tarifansage: Der erste Anbieter machts wieder möglichUmleitung ohne Tarifansage: Der erste Anbieter machts wieder möglich 01057 (Protel) und die 010012 Telecom haben in ihrem Netz eine Implementierung vorgenommen, wodurch bei einem normalen Telefonat die Ansage weiterhin ertönt, wie es das Gesetz vorsieht. Wird die Leitung jedoch genutzt, um einen ankommenden Anruf zu einem anderen Ziel umzuleiten, ertönt die Ansage nicht. Diese Regelung sei auch mit der entsprechenden Aufsichtsbehörde abgestimmt, teilte der Anbieter gegenüber teltarif.de mit. Dass die Deaktivierung in diesem Fall erlaubt ist, ist mehr als sinnvoll: Derjenige, der sie hört, zahlt mitunter vollkommen andere Minutenpreise und derjenige, der das Gespräch bezahlt, hört die Ansage nicht.

Rufumleitungen zum Handy ohne Ansage aktuell für 4,55 Cent pro Minute

Protel hat, um die Funktion auch sinnvoll einsetzen zu können, aktuell den Minutenpreis für Gespräche zu deutschen Handys gesenkt. Nur noch 4,55 Cent pro Minute werden für die Telefonate berechnet, damit ist der Anbieter nur wenig teurer als die günstigsten Call-by-Call-Anbieter. Allerdings gibt es keine Tarifgarantie, theoretisch kann sich der Minutenpreis also auch jederzeit wieder erhöhen. Auch für Gesprächsumleitungen ins Ausland haben 01057 und 010012 das ein oder andere attraktive Ziel im Angebot. Allerdings gilt es, genau hinzusehen, da die Unterschiede zwischen Festnetz und Mobilfunk oftmals sehr hoch sind. Zudem berechnet auch 010012 für deutsche Handys einen alles andere als marktgerechten Preis: Er liegt bei 55 Cent pro Minute.

Abzuwarten bleibt, ob andere Unternehmen dem Beispiel folgen. Nach Angaben des Anbieters ist man aktuell der einzige Call-by-Call-Dienstleister, der dieses Feature implementiert habe. Das Ausschalten der Tarifansage funktioniert übrigens nicht, wenn der Kunde das Gespräch per ISDN über seine Anlage aufbaut. Das wird technisch wie ein normales Gespräch behandelt und die Ansage ertönt.

Mehr zum Thema Call by Call