Tarifvergleich

Mit dem Netbook unterwegs: Günstige Tages-Flatrates im Vergleich

Erschwingliche Daten-Tarife in allen deutschen Netzen vorhanden
AAA

Gerade in den wärmeren Monaten des Jahres treibt es viele Menschen ins Freie. An Seen, in Cafés und Parks tummeln sich so einige Besitzer von Tablets und Netbooks. WLAN-Hotspots sind jedoch nicht an jedem Ort verfügbar. Somit muss ein Mobilfunktarif für das mobile Surfen her. Um hin und wieder unterwegs im Internet zu Surfen ist kein langer Laufzeitvertrag mit festen monatlichen Kosten nötig. Hier eignen sich Tages-Flatrates auf Prepaid-Basis besonders gut für spontane Surf-Sessions außer Haus. Sowohl die Tarife als auch die UMTS-Surfsticks sind bereits zu erschwinglichen Preisen erhältlich. So ist es möglich, einen Tag lang für unter zwei Euro zu Surfen, selbst die Sticks sind ab rund 20 Euro zu haben.

Entscheidend: Performance des Mobilfunknetzes, des Tarifs und des Surfsticks

Frau mit Laptop am StrandTages-Flatrates ermöglichen spontanes Surfen Um eine möglichst hohe Datenrate nutzen zu können, ist einerseits die Netzqualität und andererseits die mögliche Höchst­geschwindigkeit des Tarifs sowie des verwendeten Surfsticks entscheidend. Bei der Wahl des passenden Angebots sollte daher zunächst überprüft werden, welches Netz an meinem Aufenthaltsort am besten oder zumindest ausreichend ausgebaut ist. Alle hier vorgestellten Tages-Flatrates bieten einen maximalen Downstream von 7,2 MBit/s.

Netzabdeckung:
Einige Anbieter bieten bereits Pakete bestehend aus SIM-Karte und Surfstick an. Hier ist besonders darauf zu achten, welche Geschwindigkeiten dieser Internet-Stick ermöglicht, um kein veraltetes Modell zu erwerben. Auch wenn ein Anbieter in seinem Tarif HSDPA mit einer Höchstgeschwindigkeit von bis zu 7,2 MBit/s zusagt, gilt dies nicht unbedingt für die Hardware. Beispielsweise ermöglicht der Surfstick 4G XS-Stick W10, der bei dem Discounter Blau für satte 79 Euro erworben werden kann, nur 3,6 MBit/s im Download, im Upload sind es sogar nur 384 kBit/s. Abzüglich der 20 Euro Startguthaben bleibt die veraltete Hardware vergleichsweise teuer. Übersicht SurfsticksKeine veralteten Surfsticks kaufen Bei Lidl handelt es sich bei dem Internet-Stick um das Modell Huawei E163, der maximal 7,2 MBit/s im Downstream ermöglicht. Daher lohnt sich der Vergleich mit den Surfstick-Angeboten im Fachhandel oder in Online-Shops. Wichtig ist darauf zu achten, ob die Hardware mit einem SIM- oder Netlock versehen ist, um den Stick mit dem gewählten Anbieter nutzen zu können.

Ausgewählte Tages-Flatrates im Netz von E-Plus- und o2-Netz

  Aldi Talk Blau Lidl Fonic
Netz E-Plus o2
Tarif 24- h-
Internet-
Flat
Tages-
Flat
24-h-
Flatrate
Internet-
Tagesflat
Preis 1,99 2,40 1,99 2,50 1)
Nutzungsdauer 24 Std. 24 Std. 24 Std. Kalendertag
Downstream max. 7,2 MBit/s
Drosselung ab 1 GB 1 GB 500 MB 2) 500 MB 2)
Takt 10 kB 10 kB 100 kB 100 kB
Starter-
paket
SIM only 12,99 9,90 9,95 9,95
mit Stick 39,99 79,00 39,99 29,95
Start-
gut-
haben
SIM only 10,00 15,00 10,00 1 x
Tages-Flat
mit Stick 10,00 20,00 1 x
Tages-Flat
1 x
Tages-Flat
Weitere
Surf-Pakete
- 30 Tage:
  M - XL
- 30 Tage:
  1 GB - 5 GB
30 Tage 30 Tage
Stand: 13.09.2012, Preise in Euro inkl. aktuellen Aktionen(ohne etwaige Versandkosten)
1) Kosten-Airbag ab 25 Euro pro Monat.
2) Zusätzliche Speed-Drosselung ab 5 GB pro Monat.
Aldi Talk und Lidl bieten für die Dauer von 24 Stunden Tages-Flatrates zum Preis von 1,99 Euro an. Der Unterschied liegt in den Details: Bei den dargestellten Tarifen im o2-Netz stehen den Nutzern nur 500 MB zur Verfügung bei einem Abrechnungstakt von 100 kB. Lidl und Fonic senken die Surf-Geschwindigkeit zusätzlich ab einem Verbrauch von 5 GB pro Monat. Fonic ist zwar mit 2,50 Euro pro Kalendertag nicht das günstigste Angebot, bietet allerdings eine Besonderheit. Mit dem Kosten-Airbag werden für mobile Internet-Verbindungen nicht mehr als insgesamt 25 Euro im Monat berechnet.

Auch im Telekom-Netz ist einen Tag lang Surfen für unter zwei Euro möglich. Zudem bieten einige Anbieter im Vodafone-Netz weitere Surf-Pakete von 60 Minuten oder drei Tagen an. Welche Angebote es im Telekom- und Vodafone-Netz im Detail gibt, lesen Sie auf der nächsten Seite.
1 2 vorletzte