Meldungen

WLAN-Repeater verbessern Reichweite und Datenrate

Kompakte Spezial-Geräte für die Steckdose oder ungenutzte WLAN-Router
AAA
Teilen

WLAN-Repeater verbessern Reichweite und DatenrateWLAN-Repeater verbessern Reichweite und Datenrate Ob Wände, Zimmerpflanzen oder anderes - in der Praxis gibt es viele Hindernisse, welche die Reichweite eines WLAN einschränken können. Wer im Funkschatten sitzt, kämpft mit niedrigen Datenraten und häufigen Verbindungsabbrüchen. Sind Erste-Hilfe-Maßnahmen wie Standortveränderungen für die Geräte oder ein Wechsel des Funk-Kanals erfolglos geblieben, kann ein WLAN-Repeater eventuell Abhilfe schaffen, in dem er das Signal verstärkt. Er kann die Reichweite eines Funknetzwerks vergrößern und eine bessere Signalstärke liefern.

Wer einen WLAN-Repeater einsetzen will, kann ein dafür speziell gefertigtes Neugerät kaufen oder einen alten, ungenutzten WLAN-Router umfunktionieren, falls dieser einen Repeater-Modus besitzt. Der Vorteil eines speziellen Repeaters liegt in den geringeren Abmessungen und oft auch einem geringerem Stromverbrauch. Zumeist ist die Konfiguration wesentlich simpler gehalten als bei einem WLAN-Router.

Nutzer sollten beim Kauf beachten, welche WLAN-Standards der WLAN-Repeater unterstützt, damit er zu den bereits vorhandenen Geräten passt. Außerdem ist bei Einsatz eines WLAN-Repeaters mit einigen Geräten nur noch das 2,4-GHz-Band nutzbar, nicht aber das Band um 5 GHz. Das 5-GHz-Band ist bei n-WLAN-Geräten aber oft eine sinnvolle Ausweichmöglichkeit aus dem oft überfüllten 2,4-GHz-Bereich. Hier gilt es, Vor- und Nachteile der Optionen abzuwägen, um die beste Lösung zu erhalten.

Meldungen zu WLAN-Repeater

1 2 3 4 5 vorletzte
Teilen