Android

Android 5.0 Key Lime Pie: Aus für den Zitruskuchen

Aus für den Zitruskuchen: Als Android 5.0 Key Lime Pie wurde die Nachfolger-Version von Jelly Bean lange bezeichnet. Doch Google hat im September 2013 bekannt gegeben, dass diese offiziell Android 4.4 Kitkat heißt.
AAA
Teilen (4)

Es wird keine Android-Version 5.0 mit dem Codenamen Key Lime Pie geben.Es wird keine Android-Version 5.0 mit dem Codenamen Key Lime Pie geben. Android 5.0 Key Lime Pie - gemeinhin nahmen Presse, Marktbeobachter und Nutzer an, dies werde Spitzname und Versionsbezeichnung des Nachfolgers von Android Jelly Bean sein. Google verwendet für seine Android-Versionen Codenamen, die nach Süßspeisen benannt werden. Nach Jelly Bean musste also eine Süßspeise mit K Namensgeber werden. Lange Zeit waren sich Beobachter einig: Key Lime Pie wird der nächste Spitzname. Tatsächlich hatte Google aber andere Pläne.

Gegenüber Partnern nutzte Google weiterhin den Codenamen Key Lime Pie. Intern reifte im kleinen Kreis aber der Plan, einen anderen Codenamen zu verwenden. Späteren Äußerungen zufolge sei unter Googles Android-Entwicklern der Schokoriegel Kitkat ein beliebter Snack. Daher bot Google Nestlé eine Partnerschaft an. Der Lebensmittel-Konzern stimmte zu. Und so kündigte Google im September 2013 an, die nächste Android-Version werde den Spitznamen Kitkat tragen - selbst für viele Mitarbeiter überraschend. Erstmals verwendete Google damit als Android-Namen eine eingetragene Marke. Nestlé revanchierte sich mit Gewinnspielen und einem speziellen Kitkat-Riegel in Android-Männchen-Form.

Android 5.0 erscheint erst als L-Release

Gleichzeitig gab Google bekannt, Kitkat werde die Versionsnummer 4.4 erhalten - und das System erwies sich als sehr langlebige Android-Version. Das folgende Android 5.0 Lollipop brachte dann umfassende Neuerungen mit sich - Details erfahren Sie auf unserer Ratgeberseite zum Kitkat-Nachfolger.

Meldungen zu Android Key Lime Pie

1 2 vorletzte
Teilen (4)