Software

Betriebssysteme im Überblick

Damit ein Computer, also ein komplexes System bestehend aus Soft- und Hardware, sinnvoll miteinander korrespondieren kann, braucht es ein Umfeld, das alle Vorgänge mit sich vereint. Es gibt verschiedene Betriebssysteme. Speziell für Desktop-PCs oder aber auch für mobile Geräte.
AAA
Teilen

Im Uhrzeigersinn: Die Betriebssysteme Mac OS Windows und LinuxIm Uhrzeigersinn: Die Betriebssysteme Mac OS Windows und Linux Ein Betriebssystem ist eng mit der Entwicklung von Hardware verbunden - ohne Betriebssystem lassen sich Computer und Smartphones nicht nutzen. Dabei gibt es verschiedene Betriebssysteme, sowohl für Desktop-PCs als auch für mobile Geräte. Die bekanntesten Betriebssysteme für den Desktop-PC sind Windows, Mac OS oder Linux. Im mobilen Sektor sind es Android, iOS und Windows Phone / Windows 10 Mobile.

Was ist ein Betriebssystem?

Das Wort Betriebssystem setzt sich aus den beiden Wörtern "betreiben" und "System" zusammen. Folglich ist die Frage auch schon fast geklärt, wozu ein Betriebssystem benötigt wird: Damit die Komponenten eines Computers - bestehend aus Soft- und Hardware - sinnvoll miteinander korrespondieren können, braucht es eine Software, die alle Vorgänge koordiniert. Kurz gesagt: Das Betriebssystem hilft Ihnen Ihr elektronisches Gerät so zu bedienen, wie Sie es möchten.

Die gängigsten Betriebssysteme im Überblick

Für den Desktop-Betrieb:

  • Mac OS X
  • Mac OS X ist das von dem kalifornischen Unternehmen Apple entwickelte Betriebssystem, das auf jedem Mac vorinstalliert ist. Es ist dafür konzipiert, die Mac-Hardware optimal auszunutzen. Das X in Mac OS X steht für die römische Zahl 10.

  • Windows
  • Die erste Version von Windows erschien zwei Jahre nach der ersten Vorankündigung am 20. November 1985. Mit dieser Einführung kam unterstützend die Maus als Eingabegerät hinzu, nachdem PCs zuvor weitgehend über DOS-Befehle auf der Kommandozeile gesteuert wurden. Mit den Versionen 3 und 3.1 feierte das Unternehmen seine ersten großen Windows-Erfolge. Das damalige Layout hat sich vom Grundprinzip kaum mehr verändert, so dass auch heutige Windows-Versionen das typische Design aufweisen.

  • Linux
  • Linux ist ein Betriebssystem, das auf dem Linux-Kernel basiert. Besonderheit dieses System ist, dass es sich um freie Software handelt - der Quelltext liegt offen, das System kann zudem von jedermann unter Einhaltung bestimmter Lizenz-Vorgaben seinen persönlichen Bedürfnissen angepasst werden. Entsprechend gibt es verschiedenste Linux-Distributionen, die unterschiedliche Anforderungen bedienen.

Die bekanntesten mobilen Varianten:

  • Windows 10 Mobile
  • Windows 10 Mobile ist der Nachfolger von Windows Phone 8.1 und bietet den Nutzern viele Neuerungen, unter anderem den neuen Webbrowser Edge.

  • iOS
  • Im Uhrzeigersinn: Die mobilen Betriebssysteme Windows 10 Mobile, iOS und AndroidIm Uhrzeigersinn: Die mobilen Betriebssysteme Windows 10 Mobile, iOS und Android Das mobile Betriebssystem von iPhone, iPad und iPod touch heißt iOS. Es ist ein Mac-OS-X-Derivat, auf die Bedienung per Finger ausgelegt und erlaubt unter anderem Multitouch-Steuerung.

  • Android
  • Android ist ein mobiles Betriebssystem auf Linux-Basis, das von Google entwickelt wurde und in seiner Funktion eng mit den Diensten des Suchmaschinen-Riesen verknüpft ist.

Mehr zum Thema Betriebssystem

Meldungen zu Betriebssystem

1 2 3 420 vorletzte
Teilen