Auswechslung

sunsim macht United Mobile-Kunden Wechselangebot

Mehr Guthaben macht die SIM-Karte rechnerisch kostenlos
Kommentare (2087)
AAA

Wie bereits berichtet gibt es beim Prepaid-Anbieter United Mobile seit einigen Tagen Probleme. Zuerst wurden die SIM-Karten mit der Vorwahl von Liechtenstein abgeschaltet, nun scheinen auch die ersatzweise angebotenen Karten mit britischer Vorwahl nicht mehr zu funktionieren. Für betroffene Kunden gibt es nun ein Angebot von Konkurrent sunsim.

Das Angebot sieht folgendermaßen aus: Die SIM-Karte kostet 14,95 Euro und beinhaltet statt den normalen 5 Euro Guthaben dann 15 Euro für ehemalige United Mobile-Kunden aus Deutschland. Damit ist der Kauf der Prepaid-Karte rechnerisch kostenlos. Die 10 Euro Extra-Bonus erhalten die Kunden als Gutschein via E-Mail. Ehemalige Kunden von United Mobile müssen beim Bestellvorgang auf der Homepage von sunsim ihre bisherige Telefonnummer angeben. Beginnt diese mit einer der betroffenen Vorwahlen - +423 für Liechtenstein oder +44 für Großbritannien - wird das erhöhte Guthaben gewährt. Ab Montag soll das Wechselangebot zu haben sein.