Android

Android-Apps: Neue Spotify-Version, on{X} automatisiert System

Microsoft on{X} kann bestimmte Aktionen auslösen
AAA

Spotify: Neue Version der Android-AppSpotify: Neue Version der Android-App Der Musik-Streaming-Dienst Spotify hat aktuell eine neue Version seiner Android-App veröffentlicht. Nutzer, welche die neue Version auf einem Gerät mit Android 4.0 nutzen, wird sicherlich sofort die an die aktuelle Android-Version angepasste Benutzer-Oberfläche auffallen. Hier hat sich Spotify ganz klar an die Design-Vorgaben von Google gehalten und diese gelungen umgesetzt. Neu integriert ist ebenfalls die überarbeitete Slide-Out-Navigation sowie die Option, Bilder von Künstlern in hoher Auflösung anzuzeigen. Natürlich darf auch im Bereich "Soziale Funktionen" Neues nicht fehlen. So besteht jetzt auch mobil die Möglichkeit, auf die Profil-Seiten und Play-Listen von Freunden zuzugreifen. Ebenfalls neu ist die Möglichkeit, sich ähnliche Künstler auflisten zu lassen. Besonders für Nutzer, die Spotify mit WLAN nutzen, dürfte die Sound-Einstellung "Extreme" interessant sein, da diese eine Bit-Rate von 320 kbps bietet. Mit dem Update hält auch das Last.fm-Scrobbeln, die Ordner-Unterstützung, die nahtlose Audio-Wiedergabe sowie die Titel-Warteliste Einzug in die mobile App.

Spotify jetzt ohne Facebook nutzbar

Bisher war die Nutzung von Spotify nur mit einem Facebook-Account möglich, was besonders für Interessenten, die nicht bei dem sozialen Netzwerk registriert sind, ärgerlich gewesen sein dürfte. Hier wurde jetzt allerdings Abhilfe geschaffen, da ab sofort die Registrierung per E-Mail-Adresse möglich ist.

Microsoft automatisiert Android mit on{X}

Microsoft automatisiert Android mit on{X}Microsoft automatisiert Android mit on{X} Sicherlich nutzen eine große Anzahl von Android-Nutzern die vielfältigen Möglichkeiten, um bestimmte Aktionen des Systems zu automatisieren. Dazu stehen verschiedene Anwendungen im Play Store wie zum Beispiel Tasker, Llama oder Timeriffic zur Verfügung. Jetzt hat auch Microsoft eine neue Android-App mit dem Namen on{X} veröffentlicht, mit der per JavaScript bestimmte Aktionen auf dem Smartphone ausgelöst werden können. So ist es unter anderem möglich, die Vibration einzuschalten, sobald man den Arbeitsplatz erreicht.

Dazu nutzt die Anwendung sogenannte Recipes/Rezepte, bei denen es sich um kleine, in JavaScript verfasste Skripte handelt. Das Unternehmen hat dazu eigens eine Web-Seite gestartet, auf welcher bereits einige fertige Skripte veröffentlicht sind. Weiterhin findet der Nutzer hier umfassende Informationen zu der App und der Funktionsweise. Diese sogenannten Rezepte können direkt am Smartphone oder auf der Internet-Seite bearbeitet und direkt an das Gerät geschickt werden. Um eigene Skripte zu entwickeln sind zumindest rudimentäre Kenntnisse von JavaScript notwendig. Allerdings können die von Microsoft veröffentlichten Skripte einfach den individuellen Bedürfnissen angepasst und, falls gewünscht, auch auf der Internet-Seite veröffentlicht werden, so dass auch andere Nutzer diese benutzen können.

Um die App zu nutzen, ist allerdings zwingend ein Facebook-Account notwendig, was eventuell einige Nutzer abschrecken wird. Laut Microsoft werden in Zukunft jedoch noch weitere Möglichkeiten des Log-Ins hinzugefügt werden.

Mehr zum Thema Google Android