Kleiner Riese

Sony Xperia Z1 Compact im Test: "Mini"-Smartphone, aber oho

Das Sony Xperia Z1 Compact soll dem Hersteller zufolge genauso viel Leistung bieten wie der große Bruder Xperia Z1. Wir haben in unserem Test das kleinere Smartphone mit Outdoor-Fähigkeiten und einer 20,7-Megapixel-Kamera auf Herz und Nieren geprüft.
AAA

Einige Smartphone-Hersteller haben es sich zur Aufgabe gemacht, von ihren Highend-Geräten einen Mini-Abkömmling auf den Markt zu bringen. So hat Samsung zum Galaxy S4 ein Galaxy S4 mini herausgebracht und HTC zum One eine Mini-Version. Allerdings musste der Interessent bisher bei diesen Mini-Smartphones viele Abstriche in puncto Ausstattung hinnehmen. Anders - so verspricht es der Hersteller Sony - soll es beim Sony Xperia Z1 Compact sein. Das kleinere Smartphone soll die gleichen Leistungsmerkmale bieten, die auch beim Sony Xperia Z1 zum Einsatz kommen. Ob Sony dies beim Z1 Compact gelungen ist, haben wir für Sie in unserem Test unter die Lupe genommen.

Sony Xperia Z1 Compact

Sony-Smartphone liegt bequem in der HandSony-Smartphone liegt bequem in der Hand Bei unserem Test-Exemplar handelt es sich um die Version in Pink, zudem ist das Xperia Z1 Compact noch in den Farbvarianten Weiß, Schwarz und Lime laut Hersteller zu Preisen ab 499 Euro erhältlich. Im Online-Handel geht das Sony-Smartphone bereits für etwa 460 Euro (inklusive Versandgebühren) über den Tisch.

Design, Anschlüsse und Handlichkeit

Das Design und die Bauform entspricht dem Sony Xperia Z1. So besteht die Rückseite aus einer Glasschicht und ist daher schnell für Fingerabdrücke empfänglich. Rutschig liegt das Smartphone dadurch aber nicht in der Hand. Dafür sorgt ein Metall-Rahmen mit leicht angerauter Oberfläche, der genügend Griffigkeit bietet. Insgesamt ist das mobile Endgerät mit den Maßen 127 mal 64,9 mal 9,5 Millimeter und einem Kampfgewicht von 135 Gramm zwar kleiner und leichter als das Xperia Z1, dafür ist es aber auch einen Millimeter dicker - dies stört aber überhaupt nicht. Das Xperia Z1 Compact liegt dank vieler Rundungen bequem in der Hand, so gibt es in puncto Ergonomie nichts zu meckern.

Anschlüsse werden von Klappen geschütztAnschlüsse werden von Klappen geschützt Verdeckt von sauber gefertigten Schutzklappen hat Sony den Micro-SIM-Karten- und microSD-Kartenslot sowie die Micro-USB-Schnittstelle im Gerät integriert. Auf der rechten Geräte-Seite hat Sony relativ zentral die Ein- und Ausschalte-Taste aus Aluminium untergebracht, direkt darunter befindet sich die Lautstärkewippe, gefolgt von dem Anschluss für eine Dockingstation und der zusätzlichen Auslösetaste für die Kamera, die gerade bei Aufnahmen unter Wasser praktisch ist. Eine Abdeckung für die 3,5-Millimeter-Klinkenbuchse mit Gummirahmung auf der Innenseite existiert nicht, laut Sony kann durch diese aber kein Wasser ins Innere des Smartphones gelangen - dies können wir in der Praxis bestätigen.

Sony Xperia Z1 Compact geht im Video baden

Outdoor-Fähigkeiten im Check: Ist das Ding auch richtig dicht?

Kamera-Taste und weitere TastenKamera-Taste und weitere Tasten Das kompakte Sony-Gerät ist Outdoor-fähig und gemäß den Schutzarten IP55/58 vor Staub geschützt sowie wasserdicht. So kann das Smartphone mit den geschlossenen Abdeckungen für 30 Minuten im Süßwasser bis zu 1,5 Meter unter der Wasseroberfläche verwendet bzw. der Nutzer kann mit diesem Fotos machen. Die Schutzklappen absolvieren ihren Dienst einwandfrei und halten das Wasser bei Unterwasseraufnahmen mit dem Sony Xperia Z1 Compact ab. Unser Testgerät hat, wie der große Bruder, die Taufe im Wasserkrug gut überstanden, wie Sie im Video sehen können. Die Fotos klappten ebenfalls unter Wasser mit der zusätzlichen Taste, wenngleich nicht auf Anhieb, da die Taste etwas schwergängig ist und von uns mit Kraft durchgedrückt werden musste.

Wie sich das Display und der Prozessor des Sony Xperia Z1 Compact im Vergleich zum großen Bruder schlagen, erfahren Sie auf der zweiten Seite des Berichts.

1 2 3 vorletzte

Mehr zum Thema Sony