High-End

Sony Xperia Z im Test: Der Full-HD-Pionier auf dem Prüfstand

So schlägt sich das neue Flaggschiff im Alltag
AAA

Das derzeitige Android-Flaggschiff kommt aus Japan und heißt Sony Xperia Z. Die Japaner haben (fast) alles in das Handy gepackt, was derzeit in der Oberklasse der technischen Bauteile zu finden ist, unter anderem als erster Hersteller ein Display mit Full-HD-Auflösung. Der erste Eindruck des Sony Xperia Z ist sehr positiv ausgefallen, doch manche Dinge zeigen sich erst, wenn man ein Smartphone über einen längeren Zeitraum genutzt hat. Wir zeigen Ihnen, was uns im Test des Sony Xperia Z so alles aufgefallen ist - positiv wie negativ.

Sony Xperia Z

Sony Xperia Z im TestSony Xperia Z im Test Die Bauform des Sony Xperia Z hat uns im Test sehr gut gefallen. Das angenehm dünne und - für ein Smartphone dieser Größe - leichte Handy liegt gut in der Hand und kann in Sachen Haptik überzeugen. Die Verarbeitung ist gelungen, es gibt keine nennenswerten Unregelmäßig­keiten bei Spaltmaßen, Kanten, Aussparungen oder ähnlichem. Bei der Materialwahl bleibt abzuwarten, ob die Glas-Rückseite auf die Dauer stabil genug ist - bereits noch rund einer Woche durchaus pfleglicher Nutzung hat sich ein fast zwei Zentimeter langer Kratzer auf dem Xperia Z gezeigt, einige kleinere kamen im weiteren Verlauf des Tests hinzu. Zwar sind sie bei der weißen Farbe kaum zu sehen und auch nicht besonders tief, trotzdem jedoch nicht schön. Die Kläppchen über den Anschlüssen sind notwendig für den Wasserschutz des Smartphones - hierzu später mehr - , in der Praxis aber ab und etwas nervig, weil fummelig zu öffnen.

Viel Leistung und gute Ausdauer

Kläppchen über den Anschlüssen: Nützlich, aber nervigKläppchen über den Anschlüssen: Nützlich, aber nervig Mit dem Quad-Core-Prozessor von Qualcomm, der mit 1,5 GHz getaktet ist, hat das Xperia Z ordentlich Dampf unter der Haube. Das mit 2 GB Arbeitsspeicher ausgerüstete Smartphone läuft flüssig, Apps starten schnell und auch grafisch aufwändige Inhalte bereiten dem unter Android 4.1 Jelly Bean laufenden Xperia Z keine Probleme. Lediglich ab und an nimmt sich das Handy minimale Auszeiten, etwa nach der Eingabe eine URL im Browser. Der Ladevorgang beginnt hier manchmal mit minimaler Verzögerung. Insgesamt aber hat das Sony Xperia Z keine Probleme in Sachen Geschwindigkeit. Der Mobilfunk-Empfang ist ordentlich und liegt auf einem Niveau mit anderen Top-Smartphones. Auch den neuen LTE-Standard unterstützt Sony bei dem neuen Flaggschiff.

Positiv überraschen konnte im Test der Akku des Sony Xperia Z. Die Batterie hat eine Kapazität von starken 2330 mAh, wird aber durch die schnelle CPU und das hochauflösende Display auch ziemlich gefordert. Im Einsatz auf dem Mobile World Congress in Barcelona, auf dem das Sony Xperia Z auch als mobiler Hotspot und Schnappschuss-Kamera diente und dabei stark beansprucht wurde, reichte der Akku stets locker aus, um den Tag durchzustehen. Allerdings wurde auch kaum mit dem Xperia Z telefoniert. Bei nicht allzu intensiver Nutzung im normalen Alltag sind auf jeden Fall zwei Tage ohne Aufladen drin, das ist sehr gut für ein High-End-Handy.

Auf der zweiten Seite widmen wir uns intensiv dem Full-HD-Display des Sony Xperia Z.

1 2 3 vorletzte

Mehr zum Thema Sony