Vorgestellt

Xperia S: Sony-Android-Handy mit 12-Megapixel-HD-Kamera

Aus Sony Ericsson wird Sony Mobile Communications
Aus Las Vegas berichtet /
AAA

Aus Sony Ericsson wird nun Sony Mobile CommunicationsAus Sony Ericsson wird nun Sony Mobile Communications Sony hat auf der Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas den neuen Markennamen für seine Handy- und Smartphone-Sparte bekannt gegeben, nachdem das Unternehmen im Oktober bereits das Ende der zehnjährigen Zusammenarbeit mit Ericsson verkündet hatte. Statt Sony Ericsson tragen die Smartphones nur noch den Schriftzug "Sony", die Sparte heißt offiziell "Sony Mobile Communications", wie Kazuo Hirai, Präsident für das operative Geschäft bei Sony während der Pressekonferenz in Las Vegas verkündete. Als erste Smartphones wird Sony das neue Xperia S in Europa und das Xperia Ion in USA auf den Markt bringen.

Xperia S erstes Gerät der neuen NXT-Reihe

Sony Xperia S
Das Xperia S ist das erste Handy der neuen NXT-Reihe. Das Sony-Smartphone ist ein Android-Handy und steht ganz im Zeichen von High Definition und kommt mit einem 4,3-Zoll-HD-Display, einer 12-Megapixel-Kamera für HD-Videoaufnahmen in 1020p und einer HD-Frontkamera für 720p-Aufnahmen daher.

Das Xperia S mit einem 1,5-GHz-Dual-Core-Prozessor ausgestattet. Dadurch sollen HD-Filme flüssig und in "gestochen scharfer Qualität" auf dem HD-fähigen Display abgespielt werden. Das Handy lässt sich nach Hersteller-Angaben für Schnappschnüsse binnen 1,5 Sekunden aus dem Standby-Modus holen. Überhaupt ist das Handy sehr auf die Kamera ausgerichtet. Weitere Features sind ein 16-facher Digitalzooom, Autofokus mit Gesichts- und Lächeln-Erkennung, Bildstabilisator, Touch-Fokus, Rote-Augen-Korrektur, Geotagging und eine 3D-Schwenkpanorama-Funktion. Sony Xperia SSony Xperia S

Dem Nutzer des Xperia S steht aber auch die Sony-Unterhaltungswelt offen. Durch den Zugriff auf Sony.Entertainment.Network-Dienste wie Music Unlimited und Video Unlimited stehen dem Nutzer gegen einen monatlichen Grundbetrag einige Millionen Musiktitel und eine Auswahl an Blockbustern zur Verfügung. Per HDMI-Kabel oder kabellos über WLAN können eigene Videos, Fotos, Musik und vieles mehr von einem Gerät auf ein anderes übertragen und abgespielt werden.

Xperia S: Micro-SIM, integrierter Akku und zunächst Android 2.3

Sony Xperia SSony Xperia S Ausgeliefert wird das Gerät noch mit Android 2.3. Der Hersteller verspricht jedoch, es sei auf Android 4.0 erweiterbar. Das Xperia S wiegt 144 Gramm und ist 128 mal 64 mal 10,6 Millimeter groß. Im Lieferumfang ist ein 1750 Akku enthalten. Die Formulierung "integrierte Akku" im Datenblatt macht zudem deutlich, dass ein Austausch des Akkus nicht vorgesehen ist - je nach realer Akku-Performance unter Umständen ein großer Nachteil für Vielnutzer. Nach Herstellerangaben kann mit dem Gerät bis zu 7,5 Stunden im GSM und bis zu 8,5 Stunden im UMTS-Netz telefoniert werden, der Standby liegt bei 450 bzw. 420 Stunden.

Unterstützt werden UMTS-Netze um 900 und 2100 MHz und GSM-Netze um 850, 900, 1800 und 1900 MHz. Zur Nutzung benötigt der Kunde eine Micro-SIM. Der interne Speicher liefert "bis zu" 32 GB, ein Speicherkarten-Slot ist laut Datenblatt nicht vorgesehen.

Weitere Meldungen zur 2014 International CES

Mehr zum Thema Sony Ericsson