Smartphone

Sony Ericsson plant Windows Phone im Blackberry-Design

Erste technische Daten des Sony Ericsson Faith bereits bekannt
AAA

Von Sony Ericsson wird es offenbar demnächst ein Smartphone im Blackberry-Design geben, das mit dem Betriebssystem Windows Mobile 6.5 ausgestattet ist. Die obere Hälfte der Frontseite des Telefons wird vom Display eingenommen. Darunter befindet sich eine vollständige QWERTY- bzw. QWERTZ-Tastatur. Sony Ericsson FaithSony Ericsson Faith

Wie das russische Onlineportal Mobile-Review berichtet, funkt das Sony Ericsson Faith, so der Name des neuen Handys, in den GSM-Netzen im Bereich von 850, 900, 1800 und 1900 MHz, während UMTS-Netze in den Frequenzbereichen um 900 und 2100 MHz genutzt werden können.

Zur Nutzung mobiler Datendienste werden EDGE und HSDPA unterstützt. Darüber hinaus steht eine WLAN-Schnittstelle für den mobilen Internet-Zugang zur Verfügung. Für Verbindungen mit anderen Geräten gibt es eine Bluetooth-2.1-Schnittstelle und einen USB-Port. Zudem hat das Sony Ericsson Faith A-GPS an Bord, so dass sich das Smartphone in Verbindung mit entsprechender Software auch als Navigationssystem eignet.

Kleiner Touchscreen, schwache Kamera

Den ersten Berichten zum neuen Sony-Ericsson-Smartphone zufolge basiert das Gerät auf einem Qualcomm-Prozessor. Der Touchscreen ist 2,4 Zoll groß und stellt bis zu 65 536 Farben dar. Die Bedienung soll nicht nur mit den Fingern erfolgen. Zumindest liefert der Hersteller auch einen Stylus mit. Die vorgesehene Digitalkamera verfügt über 3,2 Megapixel und ist somit nicht auf dem aktuellen Stand der Technik.

Fast schon Standard bei aktuellen Smartphones, die sich auch für die Multimedia-Nutzung eignen, gehört eine 3,5-Millimeter-Klinkenbuchse zum Anschluss beliebiger Standard-Kopfhörer. Zudem kann der interne Speicher mit microSD-Karten erweitert werden. Noch nicht bekannt ist, ab wann und zu welchem Preis das Sony Ericsson Faith in den Handel kommt.

Weitere Artikel zum Handy-Betriebssystem Windows Mobile