Social Media

So.cl von Microsoft: Neues Netzwerk ab sofort für alle offen

Für Studenten entwickelte Plattform kooperiert mit Facebook und Co.
AAA

So.cl von Microsoft: Neues Netzwerk ab sofort für alle offenDie Oberfläche von Microsofts So.cl Die Ende vergangenen Jahres vom Microsoft-Labor Fuse Labs gestartete Social-Media-Plattform So.cl (ausgesprochen wie "Social") ist ab sofort für alle Nutzer geöffnet. Die Anmeldung setzt einen bestehenden Facebook-Account oder alternativ einen Zugang zu Window Live voraus. So.cl wurde vor allem für Studenten entwickelt und bietet eine Mischung aus sozialem Netzwerk und Suchmaschine verbunden mit multimedialen Möglichkeiten, sich untereinander auszutauschen.

Zu Beginn der Betaphase stand der Zugang nur Studenten an den drei Hochschulen University of Washington, Syracuse University und New York University zur Verfügung. Diese sollten über So.cl Kommilitonen mit ähnlichen Interessen und Lernzielen finden und sich über das Netzwerk zu Gemeinschaften zusammenschließen können. Anders als andere Netzwerke, sieht Microsoft So.cl eindeutig in Koexistenz mit Facebook, Twitter, LinkedIn und Co. - als ein experimentelles Forschungsprojekt bietet So.cl lediglich einen minimalen Satz von Funktionen, die speziell zum Zweck des Lernens entwickelt worden sind. Aber auch Nutzern außerhalb der Universitäten steht das Netzwerk zur Verfügung.

Gemeinschaften und Video-Chats

So.cl von Microsoft: Neues Netzwerk ab sofort für alle offenPostings auf So.cl So.cl bietet eine Themenübersicht, die es Mitgliedern erlaubt, andere Nutzer mit gleichen Interessen zu finden. Ähnlich wie bei Twitter können deren Aktivitäten über einen Follower-Mechanismus beobachtet werden. Zudem ist So.cl mit Microsofts Suchmaschine Bing gekoppelt, so dass Suchanfragen und -ergebnisse mit einem Klick in der eigenen Timeline veröffentlicht werden können. Ebenso lassen sich Fotos und Videos einfügen.

Die Funktion "Video parties" bietet eine Alternative, außerhalb von Postings mit seinen Freunden in Kontakt zu treten. So können beispielsweise Lerngruppen oder Projekt-Arbeiten über den integrierten Video-Chat abgehalten werden. Auch lassen sich eigene Video-Listen (z.B. über YouTube) erstellen, mit anderen Mitgliedern teilen und auf Wunsch gemeinsam mit ihnen ansehen.

Datenschutzeinstellungen zu Beginn ändern

So.cl von Microsoft: Neues Netzwerk ab sofort für alle offenLogin via Facebook Wie bei allen sozialen Netzwerken ist auch bei So.cl das Thema Datenschutz von besonderer Bedeutung. Nach Angaben von Microsoft sollen Mitglieder Mitteilungen, Bilder oder gar den ganzen Account nach Belieben löschen können. Wurden Nachrichten allerdings mit anderen geteilt, lassen sich diese nicht mehr entfernen.

Vorsicht ist bei den Default-Einstellungen geboten: Postings sind hier standardmäßig öffentlich, das heißt, sie sind auch außerhalb des Netzwerks für alle sichtbar. Hier sollte der Nutzer bereits zu Beginn die entsprechenden Einstellungen ändern. Auch behält sich Microsoft vor, Nutzerinhalte nach Zustimmung des Nutzers auch an Dritte weiterzugeben.

Mehr zum Thema Social Media