Blick zurück

Smartphones  &  Tablets 2011: Samsung Galaxy S2, iPhone 4S etc.

Außerdem Rückschläge für Blackberry von RIM und webOS von HP
AAA

Auch im zu Ende gehenden Jahr gab es wieder zahlreiche Highlights im Bereich der Smartphones und Tablets. Günstige Preise sorgten dafür, dass die Geräte inzwischen im Massenmarkt angekommen sind. Natürlich versuchten die Hersteller, durch neue Features weitere Käufer für ihre Produkte zu gewinnen. Wer bereits ein Smartphone besitzt, sollte für den Umstieg auf ein neues Modell gewonnen werden.

Apple ging im März mit dem iPad 2 an den Start

Samsung Galaxy S2: Eines der erfolgreichsten Smartphones des JahresSamsung Galaxy S2: Eines der erfolgreichsten Smartphones des Jahres Apple ließ sich in diesem Jahr mehr Zeit als zuletzt für die Vorstellung neuer Produkte. Präsentierte das Unternehmen das erste iPad-Modell im vergangenen Jahr schon Ende Januar, so musste sich die Fan-Gemeinde dieses Jahr bis zum 2. März gedulden, um die Neuauflage des Multimedia-Tablets zu sehen. Dafür wurde das iPad 2 nach der Vorstellung deutlich schneller auf dem Markt eingeführt als das erste iPad-Modell, das seinerzeit erst an Ostern in die USA und sogar erst Ende Mai nach Europa kam. Das iPad 2 war am 25. März erhältlich - auch in Deutschland. Dabei bot das Gerät nur wenig Neues gegenüber seinem Vorgänger. Es ist vor allem schlanker und leichter geworden und es verfügt über einen schnelleren Prozessor.

Ebenfalls im März kam das von Samsung produzierte Google Nexus S auf den deutschen Markt. Der Nachfolger des Nexus One war in den USA schon Ende 2010 erhältlich und bietet im Gegensatz zu nahezu allen anderen Android-Smartphones ein durch den Hersteller unverändertes Betriebssystem. Allerdings wurde das Handy kaum beworben, so dass es eher ein Schattendasein führte.

Samsung Galaxy S2: Der große iPhone-Konkurrent kam im Frühjahr

Dafür machte ein anderes Android-Smartphone umso mehr Schlagzeilen: Das im Frühjahr auf dem Markt eingeführte Samsung Galaxy S2 gilt noch heute als echter iPhone-Konkurrent. In den ersten Wochen nach dem Verkaufsstart war das Handy kaum oder nur zu überhöhten Preisen zu bekommen.

Noch heute erfreut sich das Samsung Galaxy S2 auch im Neukundengeschäft noch einer großen Beliebtheit. Es bot seinerzeit als eines der ersten Android-Smartphones einen Dual-Core-Prozessor und einen 4,3 Zoll großen Super-AMOLED-Touchscreen. Das Handy ist sehr flach und leicht und es liegt gut in der Hand.

Motorala Xoom war erstes Honeycomb-Tablet

Mit seinem ersten 10-Zoll-Tablet als Konkurrenz zum Apple iPad hatte Samsung dafür zunächst weniger Glück. Nach der Vorstellung des iPad 2 änderte Samsung kurzfristig das Design, um sich dem Mitbewerber anzupassen. Das sorgte nicht nur für einen bis heute andauernden Rechtsstreit mit dem Widersacher aus Cupertino, sondern auch für Verzögerungen beim Verkaufsstart.

Als das Samsung Galaxy Tab 10.1v als erstes Samsung-Modell auf den Markt kam, war das Motorola Xoom bereits einige Wochen erhältlich. Damit war das Motorola-Gerät das erste Tablet mit Android-3.0-Betriebssystem (Honeycomb). Diese Android-Variante wurde speziell für Tablets entwickelt - als Zwischenschritt bis zur Zusammenführung der Betriebssystem-Versionen für Smartphones und Tablets.

Auf Seite 2 lesen Sie, welche Features das neue iOS5-Betriebssystem von Apple bietet und wie die Antwort von Microsoft in Form des Mango-Updates für das Windows-Phone-Betriebssystem aussah.

1 2 3 vorletzte