Gerücht

LG bringt angeblich zwei Smartphones mit DAB+ auf den Markt

In diesem Jahr soll es endlich erste Smartphones geben, die als Extra-Feature terrestrischen Digitalradio-Empfang über DAB+ bieten. Angeblich will Hersteller LG bereits im März zwei Modelle in den Handel bringen.
AAA
Teilen

Mobiles DABplus-Gerät von Samsung - bringt nun LG ein Digitalradio-SmartphoneMobiles DABplus-Gerät von Samsung - bringt nun LG ein Digitalradio-Smartphone? Schon lange gibt es Gerüchte über die bevorstehende Markteinführung erster Smartphones mit terrestrischem Digitalradioempfang (DAB+). Informationen dass es in diesem Jahr endlich soweit sein könnte, wurden durch einen Tweet von Hanns Wolter, Infrastrukturplaner beim italienischen Digitalradio-Betreiber Club DAB Italia, von der letzten Fachtagung des Gremiums WorldDMB im November in Rom genährt. Wolter zufolge wolle das Unternehmen LG als erster großer Smartphone-Hersteller den terrestrischen Digitalradio-Empfang in Endgeräte integrieren. Wir wollten wisen, was an dem Gerücht dran ist.

Zwei Modelle in zunächst geringer Stückzahl ab März?

Wie teltarif.de nun aus gut unterrichteten Kreisen erfuhr, könnte die Markteinführung bereits im März 2015 erfolgen. Die Rede ist von zwei Modellen, die mit DAB+ ausgestattet werden sollen. Offen ist noch, ob es sich um völlig neue Produkte von LG handelt oder lediglich bestehende Modelle zusätzlich mit dem terrestrischen Digitalradio in den Handel kommen.

Angeblich sollen jedoch zunächst nur wenige Geräte in den Umlauf gebracht werden, die Rede ist von jeweils rund 1 000 in Märkten, in denen das Digitalradio bereits erfolgreich läuft, also in Deutschland oder der Schweiz. Bei positiver Resonanz werden anschließend wohl mehr Geräte im Handel angeboten. LG hat sich auf eine Anfrage von teltarif.de zu diesem Thema bislang nicht geäußert.

Ankündigungen folgten bislang keine Taten

Digitalradio-Empfang in Smartphones ist – neben dem Mobil-Empfang im Auto – einer der wichtigsten Schlüsselelemente, um DAB+ zu einer noch stärkeren Marktdurchdringung zu verhelfen. Informationen über die bevorstehende Markteinführung entsprechender Modelle gibt es bereits seit 2010, bisher hat sich auf diesem Feld jedoch wenig getan. Samsung hat im Jahr 2012 ein Handheld mit DAB+ auf den Markt gebracht, das jedoch nicht zum Telefonieren geeignet ist. Der Hersteller bietet für den Fernost-Markt Modelle an, welche zum Empfang der DAB-Systemfamilie (DAB, DAB+, T-DMB) geeignet sind, hauptsächlich für das Handy-Fernsehen im DMB-Modus.

Handy-Modelle mit DAB+, die es bereits von chinesischen OEM-Herstellern auf der Großhandelsplattform Alibaba gab, haben nie den Weg in den deutschen Handel gefunden. Inzwischen ist es dank moderner Chips möglich, das terrestrische Digitalradio preisgünstig und energiesparend in Smartphones zu integrieren. Auch viele Radiosender unterstützen das Vorhaben, terrestrisches Digitalradio in mobile Devices zu integrieren. Zuletzt hat sich die britische BBC aktiv für DAB-Empfang in Smartphones ausgesprochen.

DAB+ belastet das Internet-Datenvolumen des Smartphones nicht

Jedes Smartphone kann schon heute ein digitales Radio sein. Über Aggregatoren wie TuneIn oder Radio.de sowie Apps der Hörfunkanbieter wird jedes Smartphone zum Internetradio-Empfänger. Bei einem mobilen Datentarif belastet das Radiohören über Internet jedoch das Highspeed-Datenvolumen, 200 MB sind je nach Datenrate bereits nach einer Stunde verbraucht. Mit DAB+ ist der Mobilempfang dagegen völlig kostenlos und – sofern man in einem mit dem terrestrischen Digitalradio gut ausgebauten Gebiet lebt – im Vergleich zum analogen UKW völlig störungsfrei.

Teilen

Mehr zum Thema DAB+