Statistik

Focus: Android mit 50 Prozent Marktanteil bei Smartphones

Fast verdoppelter Marktanteil in Deutschland innerhalb eines Jahres
Von mit Material von dpa
AAA

Android hat in Deutschland die Nase vorneAndroid hat in Deutschland die Nase vorne Das Google-Betriebssystem für mobile Endgeräte, Android läuft jetzt auf der Hälfte aller Smartphones, die in Deutschland genutzt werden. Nach Berechnungen des Marktforschungsunternehmens Comscore, die das Nachrichtenmagazin Focus veröffentlichte, stieg der Marktanteil der Android-Geräte bis Ende September binnen eines Jahres von 27,2 auf 50,1 Prozent.

Unter den Herstellern führt Samsung dem Bericht zufolge mit einem Marktanteil von 31 Prozent. Mit zum Erfolg beigetragen haben unter anderem Spitzenmodelle wie das Samsung Galaxy S3, aber auch preiswerte Einsteiger-Geräte wie das Samsung Galaxy Ace. Zudem beschäftigt sich Samsung auch mit dem Thema Dual-SIM und bietet als einer von wenigen Herstellen entsprechende Zwei-Karten-Smartphones auch in Europa an. Die Comscore-Zahlen zeigen dabei die Bestände der tatsächlich eingesetzten Geräte an, nicht die aktuellen Verkäufe.

Apple-Marktanteil leicht rückläufig

Gut jedes fünfte internetfähige Handy in Deutschland ist der Studie zufolge ein iPhone von Apple. Der Marktanteil ging mit 21 Prozent laut Comscore leicht zurück. Das neue iPhone 5 war allerdings erst Ende September gestartet und das Warten der Kunden auf das aktualisierte Modell hatte auch die Verkäufe der Apple-Telefone in den Monaten davor gedrückt.

Das betagte Symbian-System von Nokia verlor weiter an Boden, liege aber immer noch bei 17,6 Prozent. In diesen Jahr brachte Nokia mit seinem 808 PureView das wohl letzte Symbian-Smartphone auf den Markt.

Der einstige Handy-Weltmarktführer setzte vor gut eineinhalb Jahren den Schwerpunkt auf die Microsoft-Plattform Windows Phone. Die Software kam bisher allerdings trotz guter Kritiken aus der Fachwelt nicht auf die erhofften Verkäufe. Comscore zufolge lagen die Windows-Systeme zuletzt bei 5,8 Prozent nach 9,2 Prozent ein Jahr zuvor. Dabei gilt es zu berücksichtigen, dass der Anteil älterer Smartphones mit dem Windows-Mobile-Betriebssystem stetig rückläufig ist, während die Marktdurchdringung neuer Windows Phones nur langsam steigt. Geräte mit der neuen Betriebssystem-Variante Windows Phone 8, die jetzt in den Handel kommen, sollen die Wende bringen.

Blackberry bleibt unerwähnt

Nicht erwähnt wurde im Focus-Bericht die Blackberry-Plattform des kanadischen Herstellers RIM, die in der Vergangenheit vor allem bei Geschäftskunden sehr beliebt war, in den vergangenen Jahren jedoch an Popularität verloren hat. Die neue Blackberry-10-Plattform soll hier die Wende bringen. Erste Smartphones mit diesem System sind im ersten Quartal 2013 zu erwarten.

Weitere Meldungen zu Betriebssystemen