Neuer Tarif

smartmobil startet Allnet-Sprach- plus Daten-Flatrate für 27,90 Euro

Drillischs neuer Kombi-Tarif kommt mit 500 MB High-Speed-Volumen
AAA

Der Maintaler Telekom­munikations­anbieter Drillisch startet morgen mit einem neuen Allnet-Flatrate-Tarif bei seiner Discount-Marke smartmobil. Das erfuhr teltarif.de vorab aus unternehmens­nahen Kreisen. Der Tarif, der unbegrenzte Telefonate in alle deutschen Netze sowie eine Handy-Internet-Flatrate bietet, ähnelt stark einer preislich identischen Offerte bei der hauseigenen Marke Phonex, bietet aber mehr Inklusiv-Leistung.

smartmobil All-in Flat wird im o2-Netz realisiert

smartmobil-SIMsmartmobil: Ab morgen mit Kombi-Tarif aus Allnet-Sprach- und Daten-Flatrate Das Angebot mit Sprach-Flatrate in alle deutschen Netze plus Daten-Flatrate nennt sich smartmobil All-in Flat und schlägt monatlich mit 27,90 Euro zu Buche. Der Tarif wird - anders als die anderen smartmobil-Tarife - im Netz des Münchener Mobilfunk-Netzbetreibers o2 realisiert. Die enthaltene Handy-Internet-Flatrate bietet ein ungedrosseltes Inklusiv-Volumen von 500 MB (Taktung in 10-kB-Schritten). Kurznachrichten werden mit 9,9 Cent pro SMS berechnet.

Die Offerte kommt ohne feste Vertragslaufzeit und kann mit einer Frist von vier Wochen zum Monatsende gekündigt werden. Die einmalige Anschlussgebühr beträgt 24,95 Euro.

Upgrade-Option für die Daten-Flat sowie SMS-Flatrate hinzubuchbar

Drillisch bietet zwei Tarifoptionen zur smartmobil All-in Flat an, die - im Vergleich zu den von anderen Drillisch-Marken gewohnten Preispunkten - jedoch nicht übermäßig günstig sind. Für monatliche 12,95 Euro kann die enthaltene Daten-Flatrate auf 1 GB High-Speed-Volumen erweitert werden. Zum selben Monatsentgelt ist zudem eine SMS-Flatrate buchbar.

Die neue smartmobil All-in Flat erinnert stark an die namentlich und preislich identische Offerte bei Phonex. Dort sind das 1-GB-Upgrade und die SMS-Flatrate zwar für 9,95 Euro pro Monat erhältlich, allerdings bietet die Phonex All-in Flat nur 200 MB High-Speed-Volumen.

Bei übermäßiger Nutzung droht die Kündigung

Drillisch behält sich bei beiden Tarifangeboten jedoch das Recht vor, den Vertrag bei "atypischer Nutzung" außerordentlich zu kündigen. Das früher kommunizierte Limit von (knapp bemessenen) 1 500 Minuten pro Monat nennt der hessische Anbieter indes nicht mehr. Der neue Tarif soll im Laufe des Montags auf der smartmobil-Website verfügbar sein.

Weitere Meldungen zur Drillisch-Discount-Marke smartmobil

Weitere Artikel zum Telekommunikationsanbieter Drillisch