Senderpläne

Sky: Neuer Sport-News-Kanal auch auf Smartphone und Tablet

Neuer 24-Stunden-Sender soll im Winter starten
Aus Berlin berichtet
AAA

Kate Abdo: Moderatorin beim neuen Sport-News-Kanal von SkyKate Abdo: Moderatorin beim neuen Sport-News-Kanal von Sky Der Pay-TV-Sender Sky arbeitet derzeit am Aufbau eines neuen 24-Stunden-Sport-Nachrichtenkanals. Zu sehen sein wird der Sender zum einen für alle Kunden von Sky - unabhängig vom gebuchten Paket - per Fernsehen, aber auch über das Internet, per Tablet oder Smartphone. Wie der Leiter der neuen Redaktion, Roman Steuer, heute in Berlin im Rahmen eines Mediengespräches andeutete, könnten einige Inhalte sogar per Internet ohne Sky-Abo gestreamt werden. Für Details dazu ist es aber noch zu früh, der Sender soll erst im Winter auf Sendung gehen.

Unklar ist aktuell auch, ob die Sky Sport News HD, so der Sendername, unterwegs nur im Rahmen eines gebuchten Sky-Go-Paketes zu haben sein werden oder ob Sky-Kunden den Sender dann auch ohne Sky Go auf dem iPad und künftig auch anderen mobilen Systemen sehen können. Angesicht der Freischaltung im TV für alle Kunden wäre eine multimediale Verbreitung für alle Kunden aber ebenfalls ein logischer Schritt.

Sky Sport News HD: Täglich 20 Stunden live

Sky Sport News HD soll täglich 20 Stunden live senden - übrigens auch in normaler TV-Auflösung und nicht nur in HD. Sky betritt mit dem Sender Neuland. "Erstmals macht Sky selber Fernsehen", sagte Roman Steuer. Die bisherigen eigenen Sender werden alle durch Dienstleister abgewickelt. Das betrifft auch die Sport-Eigenproduktionen. Nun aber werden im neuen Sendergebäude in Unterföhring Studios eingerichtet, die Sendeabwicklung aufgebaut und das Sendekonzept entwickelt. Dass das nicht ganz einfach ist, ließ sich Steuer durchaus anmerken. "Ich muss wegen der Umbauarbeiten derzeit für drei Monate auf mein eigentliches Büro verzichten", sagte er schmunzelnd mit Blick darauf, dass ganze Wände im neuen Gebäude eingerissen werden, um ein Studio zu entwickeln, um das herum die Nachrichtenredakteure sitzen sollen, die dann im Drei-Schicht-Betrieb jederzeit über die Nachrichten aus der Sportwelt informieren sollen.

Ein erstes Gesicht für den neuen Sender ist schon gefunden. Dabei handelt es sich um die 29-jährige Kate Abdo, die derzeit noch bei CNN International als Moderatorin unter ihrem Mädchennamen Kate Giles für die tägliche Live-Sendung World Sport zuständig ist. Zuvor arbeitete sie bei der Deutschen Welle.

"Mit Sky Sport News HD wollen wir eine Anlaufstelle für Sportnachrichten und Sport-Bewegtbilder werden", so Steuer zu den ambitionierten Plänen des Senders. Mobile Teams sollen von vor Ort berichten. Im Fokus der Berichterstattung sollen vor allem jene Sportarten stehen, die schon heute auf Sky Sport und den Sky-Drittsendern wie Eurosport HD oder ESPN America zu sehen sind. Man werde aber auch in die entsprechenden Rechte anderer Sportarten investieren, um diese in den Nachrichten zeigen zu können, so der Senderchef.

Sky Go wird gut angenommen, Android-Zugang bleibt offen

Zuletzt machte Sky vor allem mit seinem neuen mobilen Produkt Sky Go auf sich aufmerksam. Sky Go kostet den Abonnenten 12 Euro im Monat zusätzlich, bringt ihm aber eine zweite Smartcard sowie den Zugang zu Teilen von Sky per Internet-Browser und iPad sowie iPhone. Wie zu hören war, wird das Produkt von den Kunden gut angenommen. Zahlen gibt es indes noch nicht.

Keinen Zugang zu Sky Go bekommen weiterhin Kunden, die ein Android-Smartphone oder -Tablet nutzen. Es ist aber davon auszugehen, dass auch Android-Nutzer Zugang zu Sky Go bekommen werden. Ob das noch im Laufe des Sommers oder erst später und somit eventuell zusammen mit dem Start von Sky Sport News HD erfolgten wird, ist derzeit noch nicht zu erfahren. Einen ersten Eindruck von Sky Go haben wir kurz nach dem Start in einem Testbericht zusammengefasst.

Weitere Artikel zu Sportübertragungen auf Handys und PCs

Weitere Artikel zu Sky