Mobile Record

Sky+-Receiver lässt sich nun per Internet und App programmieren

Sky Go bekommt neuen Sky Guide für einfachere Bedienung
AAA

Sky+ lässt sich jetzt aus der Ferne programmierenSky+ lässt sich jetzt aus der Ferne programmieren Sky setzt seine im vergangenen Jahr angekündigte Möglichkeit der Fern­pro­grammier­ung des Sky+-Receivers um. Wie das Unter­nehmen heute mitteilte, ist diese Pro­grammierung nun zunächst für Satelliten-Kunden mit Sky+ möglich. In Kürze soll die Nutzung auch für Kabel-Zuschauer er­möglicht werden.

Möglich macht das nach Angaben von Sky ein neuer interaktiven Sky Guide für Sky Go, der auf der Web-Oberfläche, auf dem iPad, iPhone und iPod touch zur Verfügung gestellt wird. Android, Windows Phone oder Blackberry werden nicht unterstützt. Der Nutzer erhalte auf dem Weg eine Vielzahl an neuen Funktionalitäten: Neben dem Überblick über das Sky-Programm können durch das neue Feature Mobile Record Sendungen von unterwegs aufgenommen und auf dem Sky+-Festplattenreceiver gespeichert werden.

Fernprogrammierung für alle Sky-Kunden nutzbar

Im Rahmen der linearen Programmvorschau wird die Verfügbarkeit von Filmen und Serien über Sky Go angezeigt. Diese können dann umgehend abgerufen werden, ohne auf die lineare Ausstrahlung warten zu müssen. Sky-Select-Titel, die bereits parallel zum DVD-Start der Filme auf Sky verfügbar sind, können zusätzlich zur Telefon-, SMS- und Web-Bestellung ab sofort direkt über den Sky Guide gebucht werden. Um diese Sky-Guide-Features und das mobile Aufnehmen zu ermöglichen, muss der Kunde kein Sky-Go-Nutzer sein. Die Features sind für alle Sky-Kunden freigeschaltet.

Aktuell ist per Mobile Record nur die Programmierung und Aufnahme über den Sky-Guide nur für Sender möglich, die zum Senderangebot von Sky gehören. Bei der Ankündigung im Oktober hieß es, dass durch eine Kooperation mit TV Digital auf die Programmierung anderer Sender möglich sein wird. Ein Ausbau in diese Richtung sei jedoch weiterhin geplant, lies Sky uns wissen. Übrigens: Der Sky+-Receiver muss zum Empfang des Aufnahmebefehls nicht an das Internet angeschlossen sein. Alle notwendigen Informationen bekommt das Gerät wie bei der Freischaltung eines Select-Filmes über das Sky-Sendesignal. Liegt die Aufnahme innerhalb der kommenden 24 Stunden, darf sich der Receiver jedoch nicht im Energiesparmodus befinden, da die Aufnahme sonst nicht erfolgen kann.

Mehr zum Thema Sky