erweitert

Sky Go kommt auf die XBox 360

Internet- und App-Angebot künftig ohne Mehrkosten für Premium-Kunden
Von mit Material von dpa
AAA

Sky Go - hier auf dem iPad - kommt auf die XBox 360 von MicrosoftSky Go - hier auf dem iPad - kommt auf die XBox 360 von Microsoft Sky geht mit Microsoft gemeinsam auf Kundenfang. Künftig soll das Mobilangebot Sky Go des tief in den roten Zahlen steckenden Bezahlsenders auch auf der Spielekonsole des US-Konzerns, der XBox 360, nutzbar sein. Die Konsolenhersteller arbeiten seit langem daran, ihre Geräte zu einer Unterhaltungszentrale auszubauen und dafür Medienanbieter ins Boot zu holen. Im Gegenzug können sich Sender über eine größere Reichweite freuen. Auch Sky versucht, eigene Angebote auf möglichst vielen Geräten nutzbar zu machen und die Verbreitung über den Fernseher hinaus zu sichern.

Sky Go läuft bisher etwa auf dem iPad und dem iPhone von Apple. Zudem können diverse Programminhalte über den eigenen PC auch per Browser abgerufen werden. Vernachlässigt wird von Sky weiterhin die Android-Plattform. Hier gibt es außer Ankündigungen aus dem vergangenen Jahr noch keinerlei konkrete Informationen über Angebote für diesen Kundenkreis. Für weitere mobile Betriebssysteme gibt es gar keine Ankündigungen. Mit dem Start auf der XBox bekommt Sky Go auch bei Apple ein neues Facelift. Die bisherige Version hatte teltarif.de vor einigen Wochen getestet.

"Wir wollen Sky auf so vielen verschiedenen Plattformen anbieten können wie möglich. Deswegen sind wir ständig in Gesprächen mit anderen potenziellen Geschäftspartnern", sagte Sky Deutschland-Chef Brian Sullivan gegenüber der Nachrichtenagentur dpa. Über die finanziellen Details des Deals mit Microsoft wollte Sullivan nichts sagen. "Microsoft profitiert, weil das XBox-Live-Angebot attraktiver wird. Sky profitiert, weil unsere Kunden mehr Nutzungsmöglichkeiten bekommen. So haben beide Unternehmen etwas davon."

Sky Go für HD-Premium-Kunden künftig kostenlos

Für das Angebot brauchen Kunden neben einem entsprechenden Sky-Abo auch eine Gold-Mitgliedschaft beim Online-Dienst XBox Live, die knapp 60 Euro im Jahr kostet. "Wir wissen, dass die XBox in unserer Zielgruppe weit verbreitet ist. Wir arbeiten bereits seit einer Weile an dem Projekt." Der Schritt auf Plattformen abseits des TV sei ein logischer Schritt, sagte Sullivan. "Unser Ziel ist es, Sky-Inhalte auf allen verfügbaren Geräten anbieten zu können."

Nach Informationen von teltarif.de soll Sky Go künftig einem Teil der Kunden kostenlos angeboten werden. Dabei handelt es sich um jene Kunden, die zusätzlich zu ihren Programmangeboten auch HD gebucht haben, also mehr HD-Sender gebucht haben, als im Basispaket Sky Welt enthalten sind. Gleichzeitig wird die HD-Welt bei Sky aber auch teurer: Egal wieviele Programmpakete ein Kunde gebucht hat - HD soll künftig immer 10 Euro extra im Monat kosten. Die zweite Smartcard kostet im Zuge der Umstellung auf einen Kostenlos-Dienst bei Sky Go künftig wieder extra. Gültig werden die neuen Angebote ab kommenden Dienstag.

Mehr zum Thema Sky Go

Mehr zum Thema Sky