getestet

Sky Go im Test: Erste Erfahrungen mit Pay-TV zum Mitnehmen

Sport und Filme kommen - teilweise - per Browser, iPad und iPhone
AAA

Unseren Testbericht zu Sky Go mit den Worten "Zum hier gucken oder mitnehmen?" zu beginnen, wirkte uns etwas zu platt. Deswegen beginnen wir mit einer schlichten Erklärung dessen, was Sky als die TV-Revolution bezeichnet: Sky hat am vergangenen Donnerstag mit Sky Go ein Pay-TV-Produkt zum Mitnehmen gestartet. Der Kunde kann, bucht er Sky Go, nicht nur im heimischen Wohnzimmer, sondern auf Wunsch auch auf einem zweiten Fernseher, auf dem iPad, dem iPhone sowie per Internet-Browser dem Programm von Sky folgen. Doch welche Inhalte gibt es wirklich und wie gut klappt die Übertragung? Wir haben Sky Go einem ersten kurzen Test unterzogen.

Ausführlicher Test in weiterer Meldung
Knapp vier Monate nach dem Start von Sky Go haben wir das System einem ausführlichen Test unterzogen. In diesem Testbericht lesen Sie auch, wie das Zusammenspiel mit iPhone und iPad funktioniert.

Grundsatzfrage: Was gibt es wo zu sehen?

Sky Go Fußball Bundesliga-Spiele im ÜberblickSky Go Fußball Bundesliga-Spiele im Überblick Die spannenste Frage bei einem TV-Produkt ist: "Was gibt es zu sehen?" Diese Frage lässt sich bei Sky Go nicht in zwei Sätzen beantworten, denn es ist mitnichten so, dass Sky einfach seine bestehenden Sender über das Internet ausstrahlt. Vielmehr gibt es aktuell nur Teil-Inhalte zu sehen. Dabei gilt für die Fußball Bundesliga, dass diese nur zu sehen ist, wenn der Kunde per Internetbrowser oder über WLAN schaut. Über eine Mobilfunkschnittestelle sind keine Bundesliga-Bilder zu sehen, das gilt auch für eigenproduzierte Vor- und Nachberichterstattung. Sky Sport 1 und 2 sowie Sky Austria sind indes komplett auf iPhone und iPad zu sehen, im Internet hingegen gibt es nur Events aus dem Sportpaket - dafür aber auch auf Abruf. HD-Signale gibt es nur auf dem iPad und nur per WLAN.

Bei der Übertragung des Formel-1-Qualifying heute morgen fiel zudem auf, dass zwar das Supersignal per Internet verfügbar war, nicht aber die einzelnen zusätzlichen Feeds. Das allerdings wäre eine sinnvolle Möglichkeit um beispielsweise den Cockpit-Kanal und das Supersignal parallel per Internet und TV zu verfolgen.

Geht es um Filme, so gibt es im Browser eine Auswahl an Filmen, die aktuell auf Sky laufen und die auf Wunsch des Nutzers jederzeit gestartet werden können. Derzeit ist die Auswahl nicht so groß, wie sie es in anderen Video-on-Demand-Datenbanken der Fall ist. Aktuell sind es knapp über 200 zum Teil aktuelle, zum Teil als Klassiker geltende Filme, die der Kunde jederzeit abrufen kann. Eine Übersicht verrät, was wann live übertragen wirdEine Übersicht verrät, was wann live übertragen wird

Für einmalig 19 Euro bekommt der Kunde im Rahmen von Sky Go eine zweite Smartcard. Auf dieser sind alle Programme freigeschaltet, die er auch auf seiner Hauptkarte abonniert hat. Durch die zweite Karte kann ein zweiter Fernseher im Haushalt mit Sky versorgt werden. Zu sehen ist grundsätzlich immer nur das, was auch abonniert wurde. Wer also kein Film-Paket hat, kann keine Filme abrufen, wer keine Bundesliga bezahlt, kann sie auch über Sky Go nicht sehen.

Bedienung per Web-Browser einfach

Nach dem Login über die Homepage skygo.sky.de bekommt der Kunde direkt die drei möglichen Kategorien Film, Sport und Live angezeigt, wobei sich hinter Live ausschließlich Live-Sport verbirgt. Unter Sport bekommt der Nutzer diese Live-Übertragungen ein weiteres Mal angezeigt. Im Fall der Fußball-Bundesliga kann der Kunde die Übertragungen auch nach der Ausstrahlung im Internet abrufen. Aktuell sind nur Partien dieses und des vergangenen Spieltages abrufbar. Unklar ist, ob das daran liegt, dass Sky Go gerade erst gestartet ist oder ob die Nutzer ohnehin nur einen eingeschränkten rückwirkenden Zugang zu den Übertragungen haben. Filme wie Forrest Gump können ohne weitere Kosten im Rahmen von Sky Go angesehen werden.Filme wie Forrest Gump können ohne weitere Kosten im Rahmen von Sky Go angesehen werden.

Nachdem sich der Nutzer für eine Begegnung entschieden hat, baut sich ein Vorschaufenster auf. Den Start des Videos muss er dann noch einmal ausdrücklich bestätigen. Alternativ kann er sich den ausgewählten Beitrag auch auf eine Merkliste setzen und sich so beispielsweise Filme merken, die er bei Gelegenheit sehen will. Der Download von Filmen ist allerdings nicht möglich, so dass das Schauen von Filmen über Sky Go bei Zugfahrten oder Flügen ausfällt. Auch über das iPad und iPhone lassen sich aktuell noch keine Filme sehen. Das soll allerdings im Sommer der Fall sein, hieß es am Rande des Launch-Events am Donnerstag in Berlin.

Wie die die Bildqualität von Sky auf den Bildschirmen ist und wo die Schwachstellen von Sky Go liegen, lesen Sie auf der zweiten Seite.

1 2 vorletzte

Weitere Meldungen zu Sky Go