VoIP

sipkom: Angebot eingestellt, neue VoIP-Lösung freigeschaltet

Unternehmen mit Sitz in Südafrika ist für Kunden nur schwer erreichbar
AAA

Ein Screenshot der sipkom-Webseite.Ein Screenshot der sipkom-Webseite. Der VoIP Anbieter sipkom aus Cape Town (Südafrika) hat Teile seines VoIP-Angebotes eingestellt oder geändert, wie er seinen Kunden in einer E-Mail mitteilte. Man müsse den "den SIP (VOIP) Dienst in der jetzigen Form einstellen (...) §9.8.", der "Support steht Ihnen ab sofort nicht mehr für die sipkom-Plattform (491805.. ,49322.. 883?) zur Verfügung. Die Einstellung des Dienstes mit dem alten Anbieter war für uns unvermeidbar und ohne Zukunft", heißt es wörtlich in der Mail, die teltarif.de vorliegt. Auf der weiter erreichbaren Homepage waren keine Hinweise zu finden.

Kunden wird der Wechsel empfohlen

Kunden mit einer deutschen Festnetz-Rufnummer wird ein Wechsel zum Anbieter sipgate empfohlen. Selbstverständlich könne man die bereits vorhandene Rufnummer kostenlos zum Anbieter sipgate portieren und 555 Freiminuten erhalten. Kundenkonten mit einer "WLN Nummer" könnten wie bisher weitergeführt werden, allerdings mit neuen sipAccount-Daten.

Alternativ bestünde die Möglichkeit, sich bei der neuen Gesellschaft sipkom mit neu gestalteter Plattform anzumelden. Diese geht unter www.sipkom.com an den Start - und ist mittlerweile auch erreichbar. Man könne sich dort als Neukunde mit dem alten Usernamen neu registrieren. Mit der neuen Plattform sollen HD Telefonie, Fax zu Email, Voicebox, PBX, "einfache sip Erstellung" und selbständiges Routing der verschiedenen Accounts sowie viele weitere kostenfreie Features zur Verfügung stehen. Das bereits von den Kunden aufgeladene, aber noch nicht verwendete Guthaben der bisherigen Plattform, solle auf der neuen Plattform gutgeschrieben werden können, kündigt sipkom an.

Diese Umstellung scheint aber nicht so glatt zu laufen. Ein teltarif.de-Leser berichtet, dass ihm vor zwei Wochen seine Ortsnetz-Festnetznummern bei sipkom einfach abgeschaltet wurden, und erst einige Tage später und nach Nachfrage erhielt er die zitierte Mail. Seitdem sei bei sipkom Funkstille, auf weitere Anfragen habe niemand reagiert. Auf der Homepage gibt es nur eine Kontaktmöglichkeit per Briefpost nach Südafrika oder Webformular. Eine Telefonnummer ist nicht angegeben.

BNetzA kann bei Rufnummer-Problemen helfen - das dauert aber

Wenn der Anbieter einer deutschen Rufnummer sich nicht mehr meldet, kann der Verbraucherservice der Bundesnetzagentur weiterhelfen, welche die Hoheit über alle deutschen Rufnummern hat. Dabei sollte aber mit 4-6 Wochen Bearbeitungszeit gerechnet werden. Eine Antwort auf die Anfrage des teltarif.de-Lesers steht noch aus.

Mehr zum Thema sipkom

  • 29.06.13 - sipkom: Angebot eingestellt, neue VoIP-Lösung freigeschaltet