Festnetznummer

simquadrat: Bundesweite Homezone plus Daten-Flat für 9,95 Euro

sipgate-Mobilfunkmarke senkt bereits vor Produktstart die Preise
Kommentare (314)
AAA

Wie berichtet will sipgate in Kürze mit seinem seit langem geplanten Mobilfunk-Produkt an den Start gehen. Ursprünglich hatte simquadrat, wie sich die neue Marke nennt, seinen Start auf der Webseite noch für Ende Januar angekündigt. Allerdings kam es zu Verzögerungen, denn noch ist das Angebot nicht verfügbar.

Auf der Homepage des Anbieters hat es unterdessen Veränderungen gegeben. Die wichtigste Neuerung ist eine Preissenkung noch vor dem Start des neuen Tarifs. So soll das Angebot nun 9,95 Euro monatliche Grundgebühr kosten. Ursprünglich lag der angepeilte monatliche Grundpreis bei 14,90 Euro.

Bundesweite Festnetznummer wird bei abgehenden Gesprächen übermittelt

simquadrat vor dem Startsimquadrat vor dem Start Im Rahmen der Grundgebühr erhalten die Kunden eine Festnetznummer auf dem Handy, die - ähnlich wie bei E-Plus bzw. Base - ohne Umleitungskosten bundesweit erreichbar ist. Besonderheit bei simquadrat ist, dass bei abgehenden Gesprächen ebenfalls die Festnetznummer übermittelt wird.

Dieses Feature war bei o2 bzw. bei der damaligen Viag Interkom vor vielen Jahren zumindest für Telefonate aus der Homezone angedacht, wurde aber nie realisiert. Auch bei den mobilen Festnetz-Lösungen von Telekom und Vodafone wird abgehend stets die Handynummer des Kunden übermittelt.

Ebenfalls von der Grundgebühr abgedeckt ist eine Flatrate für die mobile Internet-Nutzung über GPRS und UMTS im E-Plus-Netz, das von simquadrat mitgenutzt wird. Hier steht monatlich 1 GB ungedrosseltes Datenübertragungsvolumen zur Verfügung, wobei Downloads mit maximal 7,2 MBit/s über HSDPA möglich sind. Nach Verbrauch des Inklusivvolumens surfen die Kunden mit GPRS-Geschwindigkeit weiter.

9 Cent pro Minute und SMS

Telefonate mit simquadrat kosten 9 Cent pro Minute rund um die Uhr in alle deutschen Fest- und Mobilfunknetze. Eine SMS kann ebenfalls für 9 Cent verschickt werden. Für die Zukunft plant der Anbieter unter anderem eine Allnet-Sprach-Flatrate, die mit einer zusätzlichen monatlichen Grundgebühr von 19,95 Euro zu Buche schlägt. Auch eine kostenlose Mailbox ist erst zu einem späteren Zeitpunkt vorgesehen.

Ebenfalls geplant ist die Vergabe von Handynummern zusätzlich zur Festnetznummer, die Buchung zusätzlicher Rufnummern auch aus dem Ausland, International Roaming und der SMS-Empfang aus allen Netzen. Vorgesehen sind darüber hinaus eine MultiSIM-Lösung bei paralleler Signalisierung eingehender Anrufe auf allen aktiven Karten.

Weitere Meldungen zu Angeboten von sipgate