Features

Feature-Store für alle sipgate-Kunden

Sipgate rollt für die VoIP-Kunden eine neue Plattform mit zahlreichen Optionen aus. Die Umstellung fordert aber auch Opfer.
Kommentare (171)
AAA
Teilen (14)

VoIP-Nutzern beim Anbieter sipgate steht seit Kurzem eine Vielzahl von Zubuchoptionen zur Verfügung. Lange hatten Kunden im Tarif sipgate Basic nur eine Flatrate für Gespräche ins deutsche und viele ausländische Festnetze zur Auswahl. Der von der sipgate-Marke simquadrat bekannte Feature-Store kann nun auch von den VoIP-Kunden genutzt werden.

Der Feature-Store für VoIP-Kunden auf sipgate.de
Hier können sie Optionen und Funktionen buchen wie beispielsweise eine zusätzliche deutsche oder ausländische Ortsrufnummer, Komfort-Funktionen wie Weiterleitungen, automatische Anrufabweisung, Parallelrufe oder eine Tarifansage sowie einen Faxanschluss.

Die Features sind auf den VoIP-Zugang zugeschnitten, es sind nicht genau dieselben wie für simquadrat. Weitere Optionen und Funktionen seien zudem in Planung, genaueres könne jedoch noch nicht bekannt gegeben werden, so sipgate. In Planung seien Optionen für den Telefontarif, z.B. Flatrates und ähnliche.

Technisch ist laut sipgate hierfür ein Umzug der Kundendaten notwendig. Dieser wird in kleinen Schritten vollzogen. Wie bei sipgate laut eigener Aussage üblich, arbeiten hierbei eng verzahnte Teams Hand in Hand. Nach Abschluss der Konten-Migration sollen sich sowohl die VoIP- als auch die Mobilfunk-Accounts auf einer gemeinsamen, neuen Plattform befinden. So können Funktionen für beide Kundengruppen entwickelt und ausgerollt werden.

Bei der Migration läuft noch nicht alles rund

Im Zuge der Umstellung kommt es derzeit jedoch zu Einschränkungen, wie uns der Anbieter übereinstimmend mit Leserhinweisen mitteilt. So ist HD-Telefonie zwischen den VoIP-Teilnehmern derzeit nicht uneingeschränkt möglich. Bei einer direkten Verbindung wird der Codec G.722 zwischen den Endgeräten ausgehandelt. HD-Telefonie ist in diesen Fällen verfügbar. Sobald jedoch eines der Features in den Verbindungsaufbau eingreift, wird HD-Telefonie unterdrückt.

Vereinzelt sei vom Kundensupport zudem mitgeteilt worden, dass HD-Telefonie "bald nicht mehr möglich sein" werde. Dies sei nicht zutreffend, teilt uns sipgate mit. Grundsätzlich sei HD-Telefonie möglich und werde weiterhin angeboten. "Sobald das Gespräch allerdings durch unsere Telefonie-Featureplattform durchgeht, um Parallelruf, Voicemail oder ähnliches zu nutzen, verhindern wir aktuell HD", teile uns Pressesprecher Sigurd Jaiser mit. Das Feature sei derzeit noch wenig gefragt. "Wir gehen aber davon aus, dass HD in den nächsten Monaten für die meisten Kunden zur Verfügung gestellt werden kann", so Jaiser weiter.

HD-Telefonie setzt sich durch

Auch wenn noch wenig sipgate-Kunden Interesse an HD-Voice gezeigt haben sollen, ist das Thema doch im Kommen. So ist schon von Full-HD-Voice die Rede, das über eine besonders große Audiobandbreite verfügen soll. In die Mobilfunknetzen hat HD Voice auch netzübergreifend Einzug gehalten, zuletzt im Netz von o2.

Teilen (14)

Mehr zum Thema HD Voice