Abgeklemmt

simyo: Kunden der 100-MB-Gratis-Datenflat müssen mit Kündigung rechnen

Die simyo Flat Internet Free erlaubt dem Nutzer, werbefinanziert 100 MB pro Monat kostenlos zu versurfen. Nach einem Jahr stellt sich nun heraus: Wer nicht auflädt, muss mit einer Kündigung durch simyo rechnen.
AAA
Teilen (20)

simyo-Kunden der 100-MB-Gratis-Datenflat müssen mit Kündigung rechnensimyo: Kunden der 100-MB-Gratis-Datenflat müssen mit Kündigung rechnen Mit der Flat Internet Free bietet simyo einen Datentarif im E-Plus-Netz an, bei dem Kunden kostenfrei 100 MB pro Monat versurfen können. Das Angebot ist werbefinanziert und momentan eine der wenigen Möglichkeiten, LTE im E-Plus-Netz kostenlos zu testen, ohne eine monatliche Gebühr zu bezahlen.

Ein teltarif.de-Leser hatte nun nach einem Jahr der Nutzung des Tarifs eine Aufforderung bekommen, das Guthaben seiner SIM-Karte aufzuladen, weil diese ansonsten gekündigt wird. teltarif.de hat daraufhin bei simyo nachgefragt.

Mindestens 15 Euro Guthabenaufladung pro Jahr

Der Leser erhielt wenige Wochen, bevor die Bestellung seiner Flat Internet Free genau ein Jahr zurücklag, eine Mail mit folgendem Inhalt:

"Abschaltung Ihrer Rufnummer: Lieber Herr [xxx], jetzt ist Eile geboten! Da Sie seit fast einem Jahr Ihre simyo SIM-Karte mit der Nummer 0178-xxxxxxx nicht mehr aufgeladen haben, wird diese am 2015-03-14 inaktiv geschaltet und droht deaktiviert zu werden. Wichtig: Eine Deaktivierung kann technisch nicht mehr rückgängig gemacht werden - Sie verlieren somit auch Ihre Handynummer. Sie möchten simyo weiterhin nutzen und Ihre Handynummer behalten? Laden Sie einfach innerhalb der nächsten 2 Wochen Ihre SIM-Karte auf. [...]
Informationen zur Abschaltung: Jede simyo SIM-Karte hat ein begrenztes Aktivitätszeitfenster. Dieses hat, je nach Startguthaben, eine Dauer von bis zu 12 Monaten. Durch die Mindestaufladung von 15 Euro beginnt automatisch ein neues Aktivitätszeitfenster von weiteren 12 Monaten."

Auf unsere Anfrage bei simyo erhielten wir hierzu folgende Antwort: "Bei unserem Flat-Internet-Free-Angbot handelt es sich ja im Kern um ein Prepaid-Angebot. Gemäß unseren AGBs werden Kunden mit diesen Prepaid-Verträgen bei Nichtaufladung mehrfach und mit Vorlauf aktiv von uns angeschrieben (über die bei uns hinterlegte E-Mail-Adresse) und um eine Aufladung gebeten und dann ganz am Ende (bei weiterhin nicht erfolgter Aufladung) schlussendlich gekündigt. Das hat mit der Nutzung bzw. dem Verbrauch des (freien) Datenkontigentes nichts zu tun."

Unter SIM-Karte mit Gratis-Internet-Flat ist das Angebot noch buchbar, hier muss der Kunde allerdings 4,90 Euro bezahlen und erhält 5 Euro Startguthaben. Das komplett kostenlose Agebot unter simyofreikarte.de ist aktuell nicht mehr buchbar, und das wird wohl auch so bleiben. "Aktuell planen wir nicht, das Angebot unter www.simyofreikarte.de anzubieten", teilt simyo gegenüber teltarif.de mit.

100-MB-Flat wurde technisch als Option realisiert

Die Erklärung für dieses Prozedere ist in der Konstruktion der Flat Internet Free zu suchen. Diese war bei simyo nämlich mitnichten ein eigener Tarif, sondern wurde als Zusatz-Option zum 9-Cent-Starter-Tarif realisiert. Bei Nichtbeachtung der Werbung behält sich simyo in den AGB für die 100-MB-Gratis-Option eine Kündigung vor. Der Nutzer kann die SIM-Karte mit regulärem Starter-Tarif in diesem Fall behalten und kostenpflichtig weitersurfen. Im Übrigen gelten die AGB des Starter-Tarifs, und die sehen vor, dass simyo den Vertrag kündigen kann, wenn der Nutzer länger als 12 Monate keine Aufladung vornimmt. Wer also die Nummer und die Gratis-Flat weiter behalten will, muss alle 12 Monate 15 Euro aufladen, auch wenn er dieses Guthaben gar nicht benötigt.

Damit unterscheidet sich das Angebot vom netzclub Sponsored Surf Basic, der ebenfalls werbefinanziert 100 MB bietet, dem Kunden aber keine Verpflichtung zur Aufladung auferlegt. netzclub Sponsored Surf Basic wird im o2-Netz realisiert und beinhaltet keine LTE-Freischaltung, beide Tarife haben wir in einem großen Tarifvergleich einander gegenübergestellt.

Teilen (20)

Mehr zum Thema simyo