mobicroco

Sicherheitslücke: Internet Explorer updaten oder Browser wechseln

AAA

Der vor einigen Tagen für Aufsehen sorgende Angriff auf Google, der von Hackern aus China lanciert wurde, hat eine kritische Sicherheitslücke im Internet Explorer aufgedeckt. Microsoft hat prompt reagiert und ein Update bereit gestellt. Die Nutzer müssen auch nicht bis zum regulären Patchday warten, sondern werden seit gestern am späten Abend mit dem Pflaster für das Sicherheitsleck versorgt. Wer allerdings die automatische Update-Funktion seines Windows-Betriebssystems deaktiviert hat, muss selbst tätig werden und das Update herunterladen, verfügbar ist es auf der Microsoft-Webseite. Betroffen sind vor allem die Versionen 6 und 7 unter Windows XP, also dem nach wie vor am häufigsten genutzten Netbook-Betriebssystem. Generell empfiehlt Microsoft ein Update auf die Verison 8 des Browser. Die Alternative: einfach einen anderen Browser nutzen, etwa Firefox, Chrome, Safari oder Opera.