mobicroco

Seziert: MSI Wind U115 Hybrid in Einzelteilen

Von
AAA

Das MSI U115 ist ein besonders lang laufendes Netbook - knapp 13 Stunden soll es schaffen. Schon das allein ist uns Grund genug, einmal unter die Haube des Netbooks zu schauen. Welche Baugruppen sorgen für eine Akkulaufzeit, die Ihresgleichen sucht? Wie sieht der 8 GB Flash-Speicher aus, auf dem das Betriebssystem liegt? Kann das U115 aufgerüstet werden? Wir zerstören das Garantiesiegel und klären diese Fragen.

MSI Wind U115 Hybrid

Wir zerlegen den MSI Wind U115 Hybrid Luxury komplett. Außer einem passenden Kreuzschlitz-Schrauberdreher erfordert dies keine besonderen Kenntnisse. Lediglich beim nachträglichen Zusammenstecken benötigen wir etwas Fingerspitzengefühl. Viele Kabelverbinder müssen schließlich wieder an ihren angestammten Platz.

Nun, da die Komponenten freigelegt sind, können wir die 160 GB Festplatte, den 1 GB Arbeitsspeicher und das WLAN-Modul entnehmen. Interessant ist das 8 GB PATA-Modul, auf dem das Betriebssystem ruht. Im Akkubetrieb kann der Nutzer die 160 GB Western Digital Festplatte deaktivieren und seinen Wind nur über das Flash-Modul betreiben. Das spart viel Energie und bringt dem Wind U115 seine 13 stündige Laufzeit.

Um auch das Mainboard zu entnehmen, müssen wir den Aktivlüfter samt Kühlkörper lösen. Der Alu-Kühlkörper hat keine thermische Verbindung mit dem Lüfter. Dies zeigt einmal mehr, wie gering die Abwärme des Intel Atom Z530 ist (2.2 Watt TDP). Eine lüfterlose Kühlung ist möglich, wie beispielsweise Dell mit dem Mini 12 beweist. Nach dem Entfernen aller Flachkabel und des Displays trennt sich das Mainboard vom Chassis.

Vor uns bleibt das nackte Gehäuse des Wind U115 liegen. Von diesem lösen wir jetzt den Deckel und die Tastatur. Übrig bleibt eine nackte Plastik-Hülle, die wie ein Schweizer Käse daherkommt.

Schon ist das U115 in seine Einzelteile zerlegt. Ein Zerteilen des empfindlichen TFTs sollte der Netbook-Freund aber unterlassen. Jetzt können wir den Intel Atom Prozessor einmal aus der Nähe betrachten. Der große Chip ist der Chipsatz (links), der kleine, rechteckige der Intel Atom (rechts).

Auch wenn es euch in den Fingern juckt, wir raten davon ab ein Netbook „interessehalber“ zu zerlegen. In der Regel erlischt dabei die Herstellergarantie durch Zerstören des Garantiesiegels. Zudem sind viele Netbooks komplizierter zusammengeschraubt und besitzen bis zu fünf verschiedene Typen von Schrauben. Hier kann selbst ein ambitionierter Hobbyschrauber leicht den Überblick verlieren. Ein dritter Grund ist die elektrische Ladung an Kleidung oder am Körper. Erdung ist also allererste Pflicht vor dem Berühren der empfindlichen Bauteile.

Aufrüsten für Anfänger

Das MSI Wind U115 lässt sich leicht öffnen und dadurch auch leicht aufrüsten. Folgende Komponenten können nach Abnahme des Unterbodens getauscht werden. Achtung, Garantiesiegel wird zerstört!

  • Festplatte 160 GB Western Digital, SATA, 2.5-Zoll, Standard Notebook-Festplatte
  • Arbeitsspeicher 1024 MB, ein Steckplatz (besetzt), DDR2-SD-RAM
  • WLAN-Modul, an Mini PCI-Express
  • SSD Speicher 8 GB (Laufwerk C:) an PATA (Zif-Modul)
Die Festplatte lösen wir, indem erst das WLAN-Modul entfernt wird. Darunter befindet sich eine Schraube zur Arretierung des Festspeichers. Auf dem 8 GB Flash Speicher befindet sich Laufwerk C: mit dem Betriebssystem. Wer sich das deutlich günstigere Schwestermodell Wind U110 kauft, der findet hier einen leeren PATA-Steckplatz vor. 16- oder 32 MB PATA-Module findet man allerdings nur sehr selten im freien Handel (Hersteller z. B. Intel).