Mini-QWERTY-Handy Seecode S40

Mini-Slider-Handy Seecode S40 mit Multimedia-Funktionen

Mit QWERTY-Tastatur und Dual-SIM ein Weihnachtsschnäppchen?
AAA

Mini-Slider-Handy mit Multimedia-FunktionenMini-Slider-Handy mit Multimedia-Funktionen Der deutsche Hersteller Seecode hat ein Handy im Miniformat vorgestellt. Das kleine Handy Seecode S40 ist als Slider ausgeführt und verfügt über eine vollwertige - laut Herstellerangaben aber englische bzw. amerikanische - QWERTY-Tastatur.

Die Funktionen des Seecode S40

Das Gerät verfügt über alle wichtigen Funktionen, die ein Multimedia-Handy benötigt. Ein MP3-Player ist ebenso integriert, wie ein Videoplayer. Der Speicher kann mit einer microSD-Karte auf bis zu 8GB aufgerüstet werden, so dass ausreichend Speicherplatz für Musik und Videos vorhanden ist. Radiohörer kommen mit dem integrierten UKW-Radio auf ihre Kosten.

Das Display misst 2 Zoll und löst mit 176x200 Pixel bei 262 000 Farben auf. Die Kamera nach vorne hat nur 0,3 MP, für Fotos steht auf der Rückseite aber eine Fotokamera mit zwei Megapixel (interpoliert) zur Verfügung.

Die SMS- und MMS-Funktionen sorgen neben der Chatfunktion für die Verbindung zur Außenwelt. Dank dem E-Mail-Client lässt es sich auch als kleines Outdoor-Büro verwenden.

Ein Organizer mit Kalender, Wecker und Adressbuchfunktion ist vorhanden. Leider ist ab Werk kein Browser installiert. Dank der Unterstützung für Java-Applikationen können fehlende Funktionen aber nachträglich hinzugefügt werden. Zum Zeitvertreib sind einige Spiele vorinstalliert und der Taschenrechner erleichtert das Kopfrechnen. Wer im Dunkeln eine Taschenlampe benötigt, kann dafür auch das Handy verwenden.

Als Besonderheit kann das Handy zwei SIM-Karten aufnehmen. Die Dual-SIM-Funktion ermöglicht, private und geschäftliche Nutzung zu kombinieren oder jeweils günstige Tarife zu nutzen.

Das Dualbandhandy (GSM 850/900/1800/1900) verfügt leider über keine Datenturbos wie EDGE oder UMTS. Dank GPRS können aber E-Mail oder WAP-Seiten in akzeptabler Geschwindigkeit genutzt werden. Die Nahfunktechnik Bluetooth wird unterstützt.

Akkulaufzeit und Verfügbarkeit

Der Akku mit einer Ladekapazität von 2 mal 600 mAH soll laut Herstellerangaben bis zu 100 Stunden Standby-Zeit ermöglichen und für 240 Minuten Gesprächszeit sorgen. Im Lieferumfang ist ein Lade-/USB-Kabel mit Netzteil enthalten. Zum Musikhören ist eine Ohrhörer-Mikrofon-Kombination enthalten, während ein Umhängeband den Transport erleichtert. Das Handy wiegt 75 Gramm und misst 69,5 (90,0 ausgezogen) mal 56,5 mal 17,1 Millimeter (Höhe mal Breite mal Tiefe).

Auffällig ist die Ähnlichkeit zum Microsoft Kin One. Das nie in Europa erschienene Handy war Microsofts Versuch, ein eigenes Handy vor allem zur Nutzung sozialer Netze zu bauen. Nach technischen Problemen kam es in den USA im Mai 2010 auf den Markt, wurde aber bereits anderthalb Monate später wieder zurückgezogen. Das Seecode S40 ist allerdings mit einem kleineren Display und einer geringer auflösenden Kamera ausgestattet. Auf WLAN als auch auf einen Touchscreen muss der Käufer des Seecode S40 verzichten. Zum verwendeten Betriebssystem macht Seecode keine Angaben.

Das Slider-Handy Seecode S40 ist ab sofort im Fachhandel und auf www.proidee.de (hier nur als Mini-QWERTY-Handy bezeichnet) zum Preis von 99,95 Euro verfügbar. Damit ist das Handy im Preis-Leistungsvergleich aber kein Schnäppchen mehr, da in dieser Preisklasse bereits einfache Android-Handys zu bekommen sind und manche Einsteiger-Telefone auch über Multimedia-Funktionen verfügen. Die Dual-SIM-Funktion beeinflusst aber die Bewertung positiv.

Mehr zum Thema Dual-SIM