Abhörsicher

Secusmart bringt zur CeBIT ein abhörsicheres Smartphone

Bundeskanzlerin Angela Merkel nutzt die Software bereits seit 2009
Von mit Material von dpa
AAA

Secusmart stellt auf der CeBIT ein abhörsicheres Smartphone vor.Secusmart stellt auf der CeBIT ein abhörsicheres Smartphone vor. Die Düsseldorfer Firma Secusmart will auf der CeBIT in Hannover ein Smartphone mit vollständigem Abhörschutz vorstellen. Der "hochsichere" Schutz sei eine Weiterentwicklung der Sicherheitstechnik des Unternehmens, die seit 2009 von deutschen Bundesministerien eingesetzt wird, sagte Secusmart-Manager Christoph Erdmann in Hamburg. Seither nutze auch Bundeskanzlerin Angela Merkel ein Handy mit der Sicherheitslösung von Secusmart.

Smartphone mit starker Verschlüsselung

Welches Betriebssystem das Hochsicherheits-Handy nutzen wird, werde das Unternehmen erst in Hannover bekanntgeben, sagte Erdmann. Das Smartphone soll strikt in einen privaten und einen sicheren Bereich für die dienstliche Nutzung unterteilt sein. Die neue Technologie solle sowohl Anrufe als auch den Datenaustausch bei SMS und mobiler E-Mail, gespeicherte Daten und die hinterlegten Kontakte vor Ausspähversuchen schützen. Bislang brauche es dafür in der Regel jeweils verschiedene Geräte, sagte Erdmann.

Die Sicherheit hat allerdings ihren Preis. Ein hochsicher abhörgeschütztes Smartphone dürfte rund 2 500 Euro kosten, sagte Erdmann.

SecuSuite: Verschlüsselung für Telefonate, SMS und E-Mail

Grundlage des hochsicheren Smartphones dürfte die hauseigene Sicherheitslösung SecuSuite sein. Diese soll die Verschlüsselung von Telefonaten, SMS und anderen Daten mit Hilfe einer "Security Card" genannten Micro-SD-Karte erreichen. Auf dieser sind die nötigen Daten für die Verschlüsselung gespeichert. Secusmart setzt für die verschlüsselte Kommunikation auf den SNS-Standard. Mit diesem soll der gesicherte Datenaustausch herstellerübergreifend möglich sein, da die Kompatibilität mit Hilfe eines lizenzierten Chips sichergestellt wird.

Die Software-Lösung SecuSuite des Unternehmens ist auf den Plattformen Blackberry und Nokias Symbian verfügbar. Zukünftig soll auch Android unterstützt werden. Ob das kommende Smartphone auf einer dieser Plattformen aufbaut, bleibt abzuwarten.

Bund entscheidet Ende Februar über Rahmenvertrag mit Secusmart

Sichere Lösungen gebe es viele, erklärt Christoph Erdmann. Bei der Kategorie Hochsicherheit komme es darauf an, ob ein Angebot auch von Bundesbehörden unter besonders strengen Auflagen zugelassen werde. Mit dem neuen Abhörschutz bewirbt sich Secusmart für einen entsprechenden Rahmenvertrag des Bundes, über den Ende Februar entschieden werden soll. Die Lösung dürfte auch für Unternehmen interessant sein.

Mehr zum Thema Verschlüsselung

Mehr zum Thema Datensicherheit Smartphone