Dual-SIM

Samsung bringt neues Dual-SIM-Handy Star II Duos

Zwei-Karten-Handy mit TouchWiz-Oberfläche soll knapp 180 Euro kosten
Kommentare (540)
AAA

Samsung Star II DuosNeues Dual-SIM-Handy Samsung Star II Duos Samsung ist einer der wenigen großen Handy-Hersteller, die sich auch mit dem Thema Dual-SIM befassen. Besonderheit solcher Dual-SIM-Handys ist die Möglichkeit, zwei Mobilfunk-Anschlüsse parallel in einem Gerät zu nutzen. Der Anwender ist auf beiden Rufnummern erreichbar und kann bei abgehenden Gesprächen jeweils entscheiden, welche Leitung verwendet werden soll.

Nun berichtet das Onlineportal Samsunghub über ein neues Dual-SIM-Handy von Samsung, das im Mai in Russland zu Preisen von umgerechnet knapp 180 Euro ohne Vertrag auf den Markt kommen soll. Das Gerät hat die Bezeichnung Samsung Star II Duos und die Modellnummer C6712.

WLAN und Bluetooth an Bord

Welches Betriebssystem für das neue Zwei-Karten-Telefon zum Einsatz kommt, ist nicht bekannt. Somit lässt sich bislang auch nicht viel zu den Features des neuen Mobiltelefons sagen. Das Gerät ist jedoch offensichtlich auch für die mobile Internet-Nutzung ausgelegt, zumal es neben einer Mobilfunk-Schnittstelle auch ein WLAN-Funkmodul bekommen soll, das die Standards 802.11b/g/b unterstützt.

Für Verbindungen mit anderen Geräten steht zudem eine Bluetooth-3.0-Schnittstelle zur Verfügung. Welche Mobilfunk-Standards und Frequenzbereiche unterstützt werden, ist dagegen noch nicht bekannt. Ferner wird das Handy offenbar kein GPS-Modul für die mobile Navigation erhalten.

TouchWiz-Oberfläche wahrscheinlich

Samsung versieht das Star II Duos voraussichtlich mit der unter anderem auch von Android-Smartphones bekannten TouchWiz-Benutzeroberfläche. Der kapazitive Touchscreen ist 3,2 Zoll groß und bietet WQVGA-Auflösung. Über das Samsung Social Hub werden die sozialen Netzwerke wie Twitter und Facebook gebündelt auf dem Startbildschirm dargestellt.

Bleibt Samsung seinem bisherigen Duos-Konzept treu, so wird das neue Dual-SIM-Handy für Multimedia-Fans eine 3,2-Megapixel-Kamera an Bord haben. Für die Texteingabe auf der Handy-Tastatur steht das T9-Verfahren zur Verfügung. Bislang nicht bekannt ist, ob und wann das neue Handy auch in Deutschland auf den Markt kommt.

Dual-SIM-Handys eignen sich beispielsweise, um für private und geschäftliche Gespräche verschiedene Mobilfunk-Anschlüsse zu nutzen. Ein weiterer Anwendungsfall wäre eine Discounter-SIM für abgehende Gespräche parallel zur Vertragskarte mit der seit Jahren im Bekanntenkreis kommunizierten Erreichbarkeitsnummer. Nicht zuletzt können zwei unterschiedliche Netze in ländlichen Regionen auch für eine bessere Erreichbarkeit beitragen.

Weitere Artikel zum Thema Dual-SIM-Handys

Schlagwörter