Comeback

Samsung Galaxy Nexus darf in den USA wieder verkauft werden

Gericht hebt Verbot vorläufig auf - Google plant Software-Update
AAA

Wie berichtet hatte Apple ein Verkaufsverbot für das von Samsung produzierte Google Galaxy Nexus in den USA erwirkt. Der iPhone-Hersteller sieht seine Patente verletzt. Ein US-Gericht hat das Verkaufsverbot jetzt allerdings zumindest vorläufig aufgehoben und damit einem Antrag von Samsung stattgegeben.

Noch in dieser Woche will das Gericht endgültig darüber entscheiden, ob Google und Samsung das Smartphone während der laufenden gerichtlichen Auseinandersetzung weiter verkaufen dürfen. Zwischenzeitlich soll Apple eine Erklärung zum Stand des Verfahrens abgeben.

Galaxy Nexus über Google USA wieder erhältlich

Samsung Galaxy NexusSamsung Galaxy Nexus Google hat das Galaxy Nexus bereits wieder in seinen amerikanischen Online-Shop aufgenommen, nachdem sich Interessenten zuletzt nur darüber informieren lassen können, wenn das Gerät wieder verfügbar ist. Die Auslieferung soll ab Mitte Juli erfolgen. Dabei wird das Smartphone, das im Gegensatz zu den meisten anderen Google-Handys über ein unverändertes Android-Betriebssystem verfügt, mit der neuen Firmware 4.1 (Jelly Bean) ausgestattet.

Unabhängig von der Gerichtsentscheidung hatte Google aber bereits ein Software-Update angekündigt, mit dem der Konzern das Verkaufsverbot umgehen will. So soll die universelle Suche auf dem Galaxy Nexus, die Apple anprangert, beschnitten werden. Sobald der Patch verfügbar und installiert ist, werden nur noch Suchergebnisse aus dem Internet angezeigt.

Samsung Galaxy Tab 10.1 in den USA weiter nicht im Verkauf

Im Gegensatz zum Galaxy Nexus darf Samsung sein Galaxy Tab 10.1 in den USA weiterhin nicht verkaufen. Denkbar wäre aber, dass der Hersteller das Multimedia-Tablet nach Vorbild des Verfahrens in Deutschland in veränderter Form auf den Markt bringt. In Deutschland wurde das Samsung Galaxy Tab 10.1N auf den Markt gebracht. Der Versuch von Apple, auch den Verkauf dieses iPad-Konkurrenten untersagen zu lassen, ist bislang gescheitert.

In Deutschland ist das Galaxy Nexus weiterhin auf dem Markt. Das Smartphone wird von der Deutschen Telekom und von Vodafone mit Vertrag angeboten. Aus dem Online-Shop von o2 ist das Handy dagegen inzwischen verschwunden. Ohne Vertrag wird das Galaxy Nexus im Online-Handel derzeit zu Preisen ab etwa 360 Euro inklusive Versandkosten verkauft.

Weitere Meldungen zum Betriebssystem Android