Mode

Samsung Armani 2: Erste Infos zur Ausstattung

Neues Mode-Handy soll unter Windows Mobile laufen
AAA

Der Hersteller Samsung bereitet offenbar die Einführung des nächsten Handy-Modells vor, das den Schriftzug des Modeschöpfers Giorgio Armani trägt. Bei dem Samsung Giorgio Armani 2 bzw. dem Samsung GT-B7620 (auch Samsung B7610 Omnia Pro oder B7300 OmniaLITE) handelt es sich um ein Smartphone, das unter dem Betriebssystem Windows Mobile 6.1 Professional läuft und von einem 800 MHz starken Prozessor angetrieben wird. Das berichtet die Bluetooth Special Interest Group (SIG). Der sogenannte "Work & Life Mode", den die Bluetooth SIG unter den Features des Samsung Girogio Armani 2 anführt, lässt vermuten, dass die Nutzer des Handys private und geschäftliche Organizer-Daten wie etwa Kontakte oder Termine voneinander trennen können.

Samsung M7500 Emporio Armani

Zu den weiteren Ausstattungsdetails des Samsung Giorgio Armani 2 gehören laut der Bluetooth SIG ein WAP-2.0- und ein HTML-Browser, ein E-Mail-Client, ein Medienplayer sowie ein FM-Radio mit RDS, ein RSS-Reader, ein Instant Messenger, ein Visitenkartenleser und A-GPS-Unterstützung. Der Medienplayer spielt die Audio-Formate MP3, WAV, e-AAC+, WMA und AMR sowie die Video-Formate DivX, XviD, MPEG4, 3gp, H.263 und H.264 abspielen. Zudem sollen ein Pocket-Office-Paket für das Lesen von Word-, Excel- und Powerpoint-Dateien sowie ein PDF-Reader die Software-Ausstattung des Samsung GT-B7620 abrunden. Spekuliert wird auch über eine ausziehbare Tastatur.

Informationen zur Auflösung des Displays, zu den Schnittstellen oder zu den unterstützen Datenübertragungsstandards hat die Bluetooth SIG nicht bekannt gegeben.

Stimmen die Informationen der Bluetooth SIG, dann wird das Samsung Girogio Armani 2 das dritte Mode-Handy bei Samsung mit Armani-Schriftzug unter dem Display nach dem Samsung SGH-M7500 Emporio Armani Night Effect und dem Samsung SGH-P520 Armani. Neben Armani hat Samsung auch im Dezember vergangenen Jahres zusammen mit Hugo Boss ein Handy herausgebracht. Dazu hat Boss einfach seinen Namen auf das Touchscreen-Gerät Samsung SGH-F480 aufgetragen.