Kombi-Handheld

Samsung Galaxy TabPro S mit Windows 10 ausprobiert

Das Samsung Galaxy TabPro S kommt noch im ersten Quartal 2016 auf den Markt. Wir haben uns das Gerät angesehen und berichten darüber, was Interessenten von der Tablet-Notebook-Kombi erwarten können.
AAA
Teilen (19)

Wie berichtet hat Samsung auf seiner Pressekonferenz anlässlich der Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas unter anderem das Galaxy TabPro S vorgestellt. Dabei handelt es sich um eine Tablet-Notebook-Kombi, die mit Windows 10 ausgestattet ist. Wir hatten auf der Messe die Möglichkeit, das Gerät einem ersten kurzen Test zu unterziehen.

Samsung TabPro S

Optisch erinnert das Gerät auf den ersten Blick an die Android-Tablets des südkoreanischen Herstellers. Die Verarbeitung ist tadellos und vor allem das 12 Zoll große Display des Handhelds überzeugt. Die Farben sind brillant, es sind keine einzelnen Pixel erkennbar und generell werden App-Inhalte, Fotos und Videos in guter Qualität und naturgetreu dargestellt.

Keyboard Cover hinterlässt stabilen Eindruck

Mit dem Keyboard Cover wird das Tablet zum vollwertigen Notebook
Mit dem Keyboard Cover wird das Tablet zum vollwertigen Notebook
Das mitgelieferte Keyboard Cover erinnert ein bisschen an die Tastatur, die Microsoft für seine Surface-Tablets anbietet. Dennoch ist das Case sehr stabil. Die Tasten haben einen eindeutigen Druckpunkt und die Verbindung zwischen Tastatur und Tablet sitzt sehr fest. Schön ist das Touchpad, das in der Tastatur integriert ist. So muss man nicht zwingend die Touch-Funktion des Displays verwenden.

Positiv ist die vom Hersteller angegebene Akkulaufzeit von bis zu 10,5 Stunden, die wir im kurzen Hands-On natürlich nicht bestätigen konnten. Somit eignet sich das Gerät beispielsweise auch zum Arbeiten oder für Multimedia-Unterhaltung auf längeren Flugreisen, wo es möglicherweise keine Möglichkeit gibt, den Akku nachzuladen.

Das Samsung Galaxy TabPro S kommt mit 128 GB internem Speicherplatz. Leider hat der Hersteller keine Möglichkeit der Erweiterung mit Speicherkarten vorgesehen. Optional bietet Samsung auch einen Stylus zur Bedienung an. 693 Gramm bringt die WLAN-Version auf die Waage. Damit ist der Bolide leichter als beispielsweise das iPad Pro von Apple. Zudem hat das Samsung-Modell ein Betriebssystem an Bord, das sich auch gut für die produktive Arbeit eignet.

Diese Geräte-Versionen sind geplant

Samsungs Tablet mit Windows 10 kurz ausprobiert
Samsungs Tablet mit Windows 10 kurz ausprobiert
Das Gerät ist in der Version mit WLAN und Windows 10 Home für 999 Euro erhältlich. 100 Euro mehr kostet die Variante mit Windows 10 Pro. Mit LTE-Schnittstelle ist das Samsung Galaxy TabPro S nur in Verbindung mit Windows 10 Pro erhältlich. In dieser Konfiguration schlägt das Handheld mit 1199 Euro zu Buche.

Noch im ersten Quartal 2016 soll das 2-in-1-Gerät in Deutschland auf den Markt kommen. Dabei wird nach Hersteller-Angaben zuerst das WLAN-Modell verfügbar sein. Die LTE-Version soll kurze Zeit später folgen.

Teilen (19)

Mehr zum Thema Samsung