Konkurrenz

Samsung Galaxy Tab 10.1: Preissenkung wegen iPad 2?

Neues Apple-Tablet als Herausforderung für Konkurrenz
AAA

Samsung Galaxy Tab 10.1 iPad 2 billigerSamsung Galaxy Tab 10.1 wegen iPad 2 billiger? Das Apple iPad 2 ist da, und die Konkurrenz sieht sich zumindest teilweise gezwungen zu reagieren. Im Falle von Samsung könnte das offenbar zur Folge haben, dass der Einstiegspreis für das neue Galaxy Tab 10.1 niedriger ausfällt als zunächst geplant. Entsprechende Aussagen machte Lee Don-Joo, Executive Vice President der Samsung Mobile Division, gegenüber der koreanischen Yonhap News Agency.

Zunächst sollte das neue 10-Zoll-Tablet von Samsung teurer werden als das 7 Zoll große Galaxy Tab, so Lee. Dies müsse beim Hersteller allerdings noch einmal überdacht werden. Grund dafür ist unter anderem die Ankündigung von Apple, das neue iPad zum Start genauso teuer zu machen wie den Vorgänger, den Preis also nicht anzuheben. Offenbar ist Samsung der Meinung, im Wettbewerb mit Apple nicht bestehen zu können, wenn das neue Tablet mit Android 3.0 Honeycomb zum Start zu teuer ist.

Dünnes und leichtes iPad 2 als Herausforderung für Konkurrenz

Eigentlich soll das Galaxy Tab 10.1 in den USA zum Start 900 Dollar kosten. Neben dem Preis sorgt aber auch die Bauform für Schweißperlen auf der Stirn von Samsung. Das iPad 2 sei vor allem wegen des extrem dünnen und leichten Gehäuses eine echte Herausforderung, so Lee weiter. "Apple hat es sehr dünn gemacht. Wir müssen die Teile verbessern, die derzeit unzureichend sind." Dabei hat Samsung mit dem Galaxy Tab 10.1 bereits das leichteste der neuen Honeycomb-Tablets in dieser Größe vorgestellt.

Auf der anderen Seite sind die Analysten weitestgehend der Meinung, das neue iPad 2 sei nicht der große Wurf gewesen, als den es Apple angepriesen habe. Die neuen Funktionen seien allesamt vorher bereits bekannt gewesen, so etwa Stephen Baker, Marktforscher bei NPD Group laut T-Online: ""Es scheint, diesmal wusste jeder vorher was kommt. Es ist nur ein marginaler Fortschritt. Die technischen Daten entsprechen dem, was alle anderen auch spätestens in den nächsten drei bis vier Monaten anbieten werden. Wir sind an einem Punkt, wo all diese Ausstattungsdetails in allen Geräten vergleichbar sind." Die Wirtschaftsfachleute sehen das iPad 2 also offenbar als weniger starken Konkurrenten als die anderen Hersteller.

Weitere Meldungen zu Samsung

Weitere Meldungen zu Apple