Gerüchteküche

Samsung Galaxy S6: Flaggschiff kommt in zwei Versionen

Das Samsung Galaxy S6 wird es wohl in einer Versionen mit Metall-Unibody-Gehäuse und mit einem gebogenem Display-Rand geben, schenkt man den neusten Gerüchten Glauben. Zudem hat Samsung zum MWC offenbar eine runde Smartwatch dabei.
AAA
Teilen (23)

Samsung Galaxy Edge mit gebogenem Display-RandSamsung Galaxy Note Edge mit gebogenem Display-Rand Auf dem Mobile World Congress in Barcelona werden wir wohl gleich zwei Versionen des Samsung Galaxy S6 zu sehen bekommen. So soll es ein neues Flaggschiff mit herkömmlicher Display-Form und ein Smartphone mit gebogenem Display-Rand geben, wie businessinsider.com schreibt. Dass die Südkoreaner "krumme" Geräte bauen können, wissen wir spätestens seit dem Samsung Galaxy Note Edge, das auf der IFA 2014 vorgestellt wurde. Bei diesem Smartphone ist allerdings nur die rechte Seite (mit Blick) auf das Display am Rand gebogen.

Die sogenannte Paneele am Rand bietet unterschiedliche Funktionen, wie wir ausführlich beim Galaxy Note Edge demonstriert haben. Eventuell erwartet uns sogar ein Samsung Galaxy S6, das auf beiden Seiten die Biege macht. Hier dürften dann die Paneelen noch mehr Features bzw. Anwendungsmöglichkeiten für den Nutzer bereithalten. Samsung wollte mit dem Galaxy Note Edge offenbar erst einmal testen, wie ein gebogenes Display ankommt. Aber der Hersteller muss sich mit diesem Features beeilen, immerhin steht von LG ein ähnliches Modell - Smartphone mit beidseitig gebogenem Display-Rand - in den Startlöchern. Das Gerät ohne Namen wurde einigen Kooperationspartnern in den Hinterräumen im Rahmen der CES in Las Vegas präsentiert.

Samsung Galaxy S6 kommt eventuell mit Metall-Gehäuse

Außerdem ist mal wieder das Gerücht aufgeflammt, dass das neue Flaggschiff von Samsung mit einem Unibody-Gehäuse aus Metall kommt. Der Akku wäre dann natürlich nicht mehr wechselbar, was wiederum für einige Interessenten ein Kaufkriterium gewesen ist. Dennoch könnte sich das Gerücht auf dem MWC bewahrheiten, denn Samsung hat innerhalb der vergangenen Wochen gleich drei neue Smartphone mit Metall-Unibody-Gehäuse offiziell vorgestellt. Dabei handelt es sich um das Samsung Galaxy A3 und Galaxy A5, das wir auf der CES in Las Vegas in den Händen hatten sowie um das Galaxy A7, das Samsung erst kürzlich präsentiert hat.

Außerdem soll Samsung auf dem Unpacked-Event auf dem MWC eine Smartwatch im Gepäck haben, die über ein rundes Display verfügt und der Moto 360 sehr ähneln soll. Das Unpacked-Event von Samsung wird möglicherweise gleich am Montag (2. März) oder Dienstag (3. März) stattfinden. Bisher hat der Hersteller aber keinen konkreten Termin genannt. Wir werden für Sie auf dem Mobile World Congress vor Ort sein und über die vielen Messe-Neuheiten berichten.

Die Motorola Moto 360 haben wir schon näher unter die Lupe genommen - hier lesen Sie den Testbericht zur runden Smartwatch und wie unser Fazit zur Android-Uhr ausfällt.

Teilen (23)

Mehr zum Thema Samsung Galaxy S6