Quadcore-S4

Samsung Galaxy S4 vorerst nur mit Quadcore-CPU

Samsung nennt Preise für Handy, hierzulande vorerst nur 16-GB-Version
AAA

Gestern Abend hat Samsung sein neues Flaggschiff Galaxy S4 in der New Yorker Music Hall vorgestellt. Dabei verkündete der koreanische Hersteller, dass das Android-Smartphone von einem neuen Octacore-Prozessor aus eigener Produktion angetrieben wird. Auch die weiteren Daten können sich durchaus sehen lassen, denn das Galaxy S4 kommt mit einem Display, das eine Diagonale von 4,99 Zoll und sehr dünne Ränder an den Seiten hat sowie in Full-HD mit 1920 mal 1080 Pixel auflöst. Mit 2 GB Arbeitsspeicher und je nach Modell bis zu 64 GB internem Speicherplatz liegt das Samsung Galaxy S4 ebenfalls auf der Höhe der Smartphone-Zeit.

Samsung Galaxy S 4 Bisher war unklar, zu welchen Preisen das neue Smartphone hierzulande verkauft wird. Die Telekom hatte Preise veröffentlicht, zu denen Interessenten das Gerät erwerben können, wenn sie gleichzeitig einen Vertrag abschließen. Wie teltarif.de jetzt bei Samsung in New York erfahren hat, wird das Samsung Galaxy S4 in Deutschland ohne Vertrag für 729 Euro käuflich zu erwerben sein. Allerdings handelt sich dabei nur um das Modell mit 16 GB Speicher. Modelle mit 32 oder 64 GB Speicher werden erst ab Sommer geliefert.

Zum Verkaufsstart nur Quadcore-CPU

Wichtiger als die Information, dass es anfangs nur ein 16-GB-Modell des Galaxy S4 zu kaufen geben wird, ist, dass das Galaxy S4 vorerst offensichtlich nur mit einem Snapdragon-600-Quadcore-Prozessor von Qualcomm ausgeliefert wird. Die Version mit Octacore-CPU wird erst im zweiten Quartal produziert und ebenfalls erst ab Sommer ausgeliefert. Interessenten des Samsung Galaxy S4, die besonders Wert auf die 8-Kern-CPU legen, sollten also mit dem Kauf noch warten und später genau hinschauen, ob es sich bereits um ein Octacore-Modell handelt.

Aktuelle High-End-Smartphones

Mehr zum Thema Samsung