Konkurrenz-Check

Samsung Galaxy S4 im Vergleich mit HTC One, Sony Xperia Z & Co.

Grundausstattung gleich, dennoch einige Besonderheiten an Bord
AAA

Das Samsung Galaxy S4 wurde endlich in New York vorgestellt und reiht sich in die Liga der aktuellen Highend-Smart­phones mit Google Android ein. Dazu gehören das HTC One, das Sony Xperia Z sowie das Huawei Ascend P2. Wir haben uns bewusst für einen Vergleich der neuesten Highend-Smartphones mit dem mobilen Betriebs­system Android entschieden, da diese allesamt eine ähnliche Grundausstattung haben. Natürlich existieren derzeit noch weitere Top-Smartphones auf dem Markt, etwa das Apple iPhone 5, das Nokia Lumia 920 und das BlackBerry Z10. Auf der nächsten Seite geben wir Ihnen in tabellarischer Form eine Übersicht zu den wichtigsten Ausstattungs­merkmalen.

Das neue Samsung-Smartphone wird direkt mit Android 4.2 (Jelly Bean) ausgeliefert, während das HTC One, Sony Xperia Z und Huawei Ascend P2 mit Android 4.1 kommen.

Größe, Gewicht, Design und Verarbeitung

Beim Äußeren zeigen sich deutliche Unter­schiede. Während Samsung beim Galaxy S4 wieder auf eine Polycarbonat-Hülle und viele Rundungen setzt, ist das HTC One überwiegend aus Metall und das Sony Xperia Z sogar zum größten Teil aus Glas gefertigt - letzteres bietet sogar Schutz vor Wasser und Staub. Nur der Hersteller Huawei stellt mit dem Ascend P2 ein ebenfalls aus Kunststoff gearbeitetes Modell bereit, wobei gerade beim Sony- und Huawei-Smartphone die Formen gegenüber den beiden anderen Highend-Modellen etwas kantiger geraten sind.

Bei der Smartphone-Dicke sind das Sony Xperia Z und Samsung Galaxy S4 gleichauf, wobei das HTC One mit seinen 9,3 Millimetern das dickste Gerät in der Runde ist. Beim Gewicht kann sich das Huawei Ascend P2 mit gerade einmal 122 Gramm gegenüber der Konkurrenz durchsetzen und das Sony Xperia Z hat mit 146 Gramm das höchste Gewicht, gefolgt vom HTC One und dem Samsung Galaxy S4.

Display, Prozessor, Speicher und RAM

Samsung Galaxy S4, HTC One, Sony Xperia Z und Huawei AscendSamsung Galaxy S4, HTC One, Sony Xperia Z und Huawei Ascend Bis auf das Huawei Ascend P2 (720 mal 1200 Pixel) bringen alle Smartphones ein Full-HD-Display mit und bewegen sich mit 4,7 bis 5 Zoll in einer ähnlichen Touchscreen-Größenklasse. Auch zeigen sich Unterschiede bei der Pixeldichte. So bietet das Ascend P2 nur 315 ppi, während das Galaxy S4 genau 441 ppi bei 5 Zoll und das HTC One sogar 468 ppi bei einer gleichen Display-Größe von 4,7 Zoll hat.

Samsung schickt das Galaxy S4 in puncto Prozessor mit einer Besonderheit ins Rennen. Hierzulande sollen Modelle mit einem 1,9-GHz-Quadcore-Prozessor (im zweiten Quartal) oder einem 1,6-GHz-Octacore-Prozessor (kommt im Sommer) vermarktet werden. Die acht Kerne teilen sich aber in zwei mal vier Kerne auf. Im Normalbetrieb sollen die vier besonders stromsparenden Kerne laufen und bei anspruchsvollen Anwendungen kommen die vier leistungsstarken Kerne zum Einsatz. In den drei anderen Flaggschiffen arbeitet jeweils ein Quadcore-Prozessor - nur die Taktfrequenzen unterscheiden sich. Die Kapazität des Arbeitsspeichers ist mit 2 GB bei fast allen Geräten gleich, nur das Ascend P2 tanzt mit nur 1 GB aus der Reihe.

Der interne Speicher des Galaxy S4 ist je nach Ausführung bis zu 64 GB groß und kann über den integrierten microSD-Speicherkartenslot erweitert werden. Außerdem steht über Samsung Home Sync ein Online-Speicher mit 1 Terabyte zur Verfügung. Das Sony Xperia Z verfügt auch über einen microSD-Steckplatz. Das HTC One kommt mit einem internen Speicher der je nach Variante 32 oder 64 GB bietet, dieser kann aber leider nicht erweitert werden. Der interne Speicher des Huawei Ascend P2 ist 16 GB groß und ist ebenfalls nicht erweiterbar.

Kamera und Funktionen

Beim Samsung-, Sony- und Huawei-Smartphone wurde jeweils eine 13-Megapixel-Kamera eingebaut, nur das HTC One ist mit einer 4,3-Megapixel-Kamera ausgestattet. HTC nennt die Kamera "Ultrapixel" und begründet die vergleichsweise kleine Auflösung damit, dass der Hersteller den Megapixel-Wahn nicht mitmachen möchte. Dabei setzt HTC auf integrierte Sensoren, welche um 300 Prozent lichtempfindlicher sein sollen als bei der Konkurrenz. Mehr Details zur Ultrapixel-Kamera von HTC erfahren Sie in unserem Artikel.

Eine weitere Besonderheit beim Samsung Galaxy S4 gegenüber den anderen Androiden ist die sogenannte Dual-Camera-Funktion. Mit dieser können beide Kameras gleichzeitig ausgelöst und die Bilder hinterher zusammengefügt werden.

Zu den weiteren Features des Samsung-Smartphones gehören Air-View und Floating-Touch, eine Technologie, die bereits bei einigen Sony-Geräten zum Einsatz kommt. Dies ermöglicht es, den Inhalt eines Foto-Ordners oder einer E-Mail bereits anzeigen zu lassen, wenn der Finger das Display noch nicht berührt, sondern kurz darüber verharrt. Außerdem hat Samsung mit dem Galaxy S4 eine sogenannte Augenerkennung eingeführt. Sind die Augen auf einen Text oder eine Homepage gerichtet, kann der Leser durch das Kippen des Gerätes durch den Text scrollen. Zudem können Videos angehalten werden, wenn der Blick den Bildschirm verlässt.

Wie das Samsung Galaxy S4 im Smartphone-Vergleich abschneidet und mit welchen Features das mobile Gerät punktet, erfahren Sie auf der nachfolgenden Seite. Zudem erhalten Sie nochmals eine Übersicht zu den prägnanten Ausstattungsmerkmalen der Androiden in Form einer Tabelle.

1 2 vorletzte

Mehr zum Thema Samsung Galaxy S4

Mehr zum Thema Samsung