Hart angepackt

Beulen & Schrammen: Samsung Galaxy S4 Active im Outdoor-Test

Smartphone ist etwas ramponiert, widerstand aber dem Wasser
AAA

Samsungs aktuelles Flaggschiff Galaxy S4 ist derzeit sehr gefragt. Es bietet aktuelle Technik und einige innovative neue Funktionen, die das Arbeiten mit dem Smartphone einfacher machen sollen. Besonders robust ist das aus Poly­carbonat gefertigte Gerät allerdings nicht. Für die Einsätze, bei denen ein etwas wider­stands­fähigeres Handy gefragt ist, hat Samsung das Galaxy S4 Active auf den Markt gebracht.

Das Outdoor-Modell der Galaxy S4-Reihe ist derzeit für etwa 515 Euro im Handel zu haben und bietet - abgesehen von der Kamera­auflösung - die selbe technische Ausstattung wie das aktuelle Flaggschiff. Nach der IP67-Schutz­klasse verspricht das Samsung Galaxy S4 Active sowohl Wasser­festigkeit bei bis zu 30 Minuten langen Tauchgängen in bis zu einem Meter tiefem Wasser als auch Schutz vor eindringenden Staub. Nachdem unser erstes Testgerät des Galaxy S4 Active in einem Tauchgang abgesoffen ist, haben wir ein neues Modell erhalten, das sich nun in einem zweiten Versuchs­gang beweisen muss. Wie das Galaxy S4 Active in unserem Outdoor-Test abge­schnitten hat, verraten wir nach dem Klick auf das erste Bild.

Beulen und Schrammen: Samsung Galaxy S4 Active im Outdoor-Test
1/10 – Bild: teltarif.de / Rita Deutschbein, Marleen Frontzeck
  • Beulen und Schrammen: Samsung Galaxy S4 Active im Outdoor-Test
  • Beulen und Schrammen: Samsung Galaxy S4 Active im Outdoor-Test
  • Beulen und Schrammen: Samsung Galaxy S4 Active im Outdoor-Test
  • Beulen und Schrammen: Samsung Galaxy S4 Active im Outdoor-Test
  • Beulen und Schrammen: Samsung Galaxy S4 Active im Outdoor-Test

Mehr zum Thema Samsung Galaxy S4 Active