Rolle rückwärts

Kehrtwende: Samsung Galaxy S3 bekommt lokale Suche zurück

Samsung kündigt erneutes Update "in wenigen Tagen" an
AAA

Samsung vollzieht bei der Frage der lokalen Google-Suche des Galaxy S3 eine Kehrtwende. Wie die BBC meldet, hat der koreanische Konzern erklärt, die mit Hilfe eines Software-Updates entfernte Suchfunktion für lokale Dateien mit einem erneuten Update wieder einzuführen, zunächst für die Kunden in Großbritannien. Da es sich bei dem betroffenen Modell - die genaue Bezeichnung lautet Samsung Galaxy S3 GT-I9300 - um die international verkaufte und ohne SIM-Lock oder Provider-Branding angebotene Version des Android-Flaggschiffs handelt, betrifft dies auch die Kundschaft im Rest Europas und damit auch in Deutschland. In Deutschland wird offenbar seit heute das Update mit der Buildnummer IMM76D.I9300XXBLG8 ausgeliefert, das die lokale Suche entfernt. Laut Nutzberichten auf Mobiflip.de kann allerdings zumindest weiterhin nach lokal installierten Apps gesucht werden.

Samsung Galaxy S 3 16GB

Erneutes Update für Samsung Galaxy S3 angekündigtErneutes Update für Samsung Galaxy S3 angekündigt Wie die BBC weiter meldet, handelte es sich bei der Entfernung der lokalen Google-Suche laut Aussage von Samsung um einen Fehler: "Das letzte Software-Update für das Galaxy S3 in Großbritannien beinhaltete die ungewollte Entfernung der universellen Suchfunktion. Samsung wird innerhalb der nächsten Tage das korrekte Software-Update zur Verfügung stellen." Der Konzern schweigt sich in dem knappen Statement darüber aus, ob der Grund für die Entfernung eine weitere Klage von Apple in den USA gewesen ist. Dort müssen nämlich die Gerichte über diese grundlegende Funktion von Android entscheiden, und anscheinend versucht Samsung diesmal proaktiv zu verhindern, erneut ein zeitweiliges Verkaufsverbot auferlegt zu bekommen. So kam es schließlich bereits bei den Android-Tablets der Koreaner zu juristischen Streitereien mit Apple, die in einem unfreiwilligen Verkaufsstopp etwa des Samsung Galaxy Tab 10.1 gipfelten.

Galaxy S3 kommt gut an

Insgesamt erfreut sich das Samsung Galaxy S3 nach wie vor großer Beliebtheit. In nur zwei Monaten nach der Präsentation ging das Android-Flaggschiff aus Korea stolze 10 Millionen mal über die Ladentheke. Mit seinem Quad-Core-Prozessor, dem hochauflösenden Display, Sprachsteuerung und - mittlerweile schon nicht mehr ganz aktueller - Android-Software liegt das Galaxy S3 derzeit technisch an der Spitze, gute Noten im Handy-Test bekam es noch dazu. Im freien Handel kostet das Android-Handy derzeit über 500 Euro ohne Vertrag.

Mehr zum Thema Samsung