Details

Samsung Galaxy S3: Spezifikationen durchgesickert

4,8-Zoll-Display, Quad-Core-Prozessor und LTE-Internet
AAA

Noch vor wenigen Wochen rechnete die Fachwelt damit, dass Samsung auf dem Mobile World Congress (MWC) den Nachfolger seines Android-Flaggschiffs Galaxy S2 vorgestellt. Im Vorfeld der Messe erklärte der Hersteller jedoch, das Samsung Galaxy S3 werde erst zu einem späteren Zeitpunkt vorgestellt.

Sieht so das Samsung Galaxy S3 aus?Sieht so das Samsung Galaxy S3 aus? Nun überschlagen sich die Gerüchte zu einem potenziellen Termin für die Präsentation und Markteinführung des neuen Smartphones. Dazu gibt es immer wieder neue Hinweise auf die Spezifikationen des Telefons. Nun hat das Onlineportal Boy Genius Report erneut eine Liste von Details des angeblichen Samsung Galaxy S3 veröffentlicht. Diese klingt allerdings durchaus realistisch.

Dem Bericht zufolge wird das Samsung Galaxy S3 einen 4,8 Zoll großen Full-HD-Touchscreen (1 920 mal 1 080 Pixel) mit einem Seitenverhältnis von 16:9 bieten. Das Display wäre demnach noch etwas größer als beim Samsung Galaxy Nexus, das einen 4,65 Zoll großen Bildschirm besitzt. HTC setzt bislang bei seinen größeren Smartphones auf 4,7-Zoll-Displays. Auch gegenüber diesen Geräten wäre das Samsung Galaxy S3 demnach größer.

1,5-GHz-Quad-Core-CPU und Android 4.0 an Bord

Das neue Samsung-Flaggschiff soll von einem 1,5-GHz-Quad-Core-Prozessor angetrieben werden und ein Keramik-Gehäuse bekommen. Das Smartphone soll mit einer 8-Megapixel-Kamera auf der Rückseite und mit einer 2-Megapixel-Frontkamera ausgestattet sein,. Das Display reicht auf der Vorderseite bis zum Rand des Gehäuses. Als Betriebssystem bekommt das Samsung Galaxy S3 direkt zum Verkaufsstart Android 4.0 (Ice Cream Sandwich). Dazu dürfte die vom Hersteller bekannte TouchWiz-Benutzeroberfläche kommen.

Der Boy Genius Report berichtet darüber hinaus, das Samsung Galaxy S3 unterstütze auch den LTE-Mobilfunkstandard. Dabei stellt sich die Frage, ob das Smartphone auch in Europa mit einem LTE-Funkmodul auf den Markt kommt. Das ist bei bisherigen Samsung-Smartphones nicht der Fall, obwohl der Hersteller beispielsweise schon auf der IFA in Berlin im September vergangenen Jahres den Prototyp eines Samsung Galaxy S2 mit LTE-Schnittstelle gezeigt hat.

Als erstes LTE-Smartphones kommt das HTC Velocity 4G im März auf den deutschen Markt. LG hat auf dem Mobile World Congress ebenfalls LTE-Handys für Europa angekündigt. Demnach ist die Wahrscheinlichkeit recht hoch, dass auch Samsung als weiterer großer Hersteller von Android-Smartphones in den nächsten Monaten entsprechende Geräte vorstellen wird.

Aktuelle Samsung-Handys in der Übersicht

Weitere Meldungen zum Betriebssystem Android