Verfügbar

Samsung Galaxy S II: Update auf Android 4.0 startet ab sofort

Galaxy Note, Galaxy SII LTE, Galaxy R & diverse Tablets folgen zeitnah
AAA

Samsung Galaxy S II: Update auf Android 4.0 startet heuteAndroid-4.0-Update beginnt Nach vielem Hin und Her und etlichen Spekulationen hat Samsung heute die Auslieferung von Android 4.0 Ice Cream Sandwich für Samsung Galaxy S II offiziell bestätigt. Das Update steht ab sofort OTA für den gesamten europäischen Markt sowie für Korea bereit und soll die kommenden Tage auch für weitere Länder verfügbar sein. Weiterhin teilt Samsung mit, dass die Geräte Galaxy Note, Galaxy SII LTE, Galaxy R, Galaxy Tab 7.0 Plus sowie das Galaxy Tab 7.7, 8.9, 8.9 LTE und 10.1 zeitnah das Update auf Ice Cream Sandwich erhalten sollen.

Samsung Galaxy S II I9100 (32GB)

In den vergangenen Tagen und Wochen wurde wiederholt über die kommende Android-4.0-Auslieferung für das Samsung Galaxy S II spekuliert. In einem offiziellen Facebook-Eintrag hatten die Koreaner dieses für den 15. März für Israel angekündigt. Dabei gingen viele Nutzer davon aus, dass auch der europäische Markt in diesem Zeitraum das OTA-Update erhalten wird - eine Vermutung, die sich nun bestätigt. Samsung kündigte in diesem Posting ebenfalls an, die neue Firmware-Version, anders als so oft, für alle Nutzer bereitzustellen - unabhängig davon, ob das Gerät über einen Provider oder direkt vom Hersteller bezogen worden ist.

Ältere Geräte erhalten kleinere Upgrades für Android 2.3

Das neue Android 4.0 installiert sich auf dem Galaxy S II direkt über den am Smartphone verfügbaren Internet-Zugang. Besitzer des Gerätes erhalten auf dem Display eine Mitteilung über die Verfügbarkeit der neuen Firmware-Version. Der Download des Updates sollte aufgrund der Größe der Installationsdatei via WLAN und nicht über das Mobilfunknetz durchgeführt werden. Sollte das Smartphone nicht von selbst einen Hinweis zum verfügbaren Update geben, kann dies auch manuell über das Menü Einstellungen -> Telefon-Info -> Software-Aktualisierung oder alternativ über die Kies-Software am PC durchgeführt werden.

Ältere Modelle des koreanischen Herstellers wie das Samsung Galaxy S, das Galaxy Tab 7, das Galaxy S Plus, das Galaxy S SCL (Super Clear LCD) und das Galaxy W erhalten zwar kein Update auf Ice Cream Sandwich, wurden vom Hersteller aber dennoch bedacht. In diesem Fall liefert Samsung kleinere Upgrades für Android 2.3 Gingerbread, die Funktionen wie Face Unlock, Snapshot, einen Foto-Editor und weitere beinhalten.

Die Auslieferung sowohl von Android 4.0 als auch von den Gingerbread-Versionen wird laut Samsung sowohl vom jeweiligen Markt als auch von den Netzbetreibern abhängen und kann sich daher zeitlich unterscheiden. Die ersten Hinweise zur Verfügbarkeit der neuen Firmware sollten allerdings im Laufe des Tages auf den Geräten eintreffen.

Mehr zum Thema Android Ice Cream Sandwich