Angekommen

Android 4.0 auf Galaxy S II: Firmware-Update für Telekom-Kunden

Update zunächst für Telekom-gebrandete Geräte, Vodafone folgt
AAA

Android 4.0 auf Galaxy S II: Firmware-Update für Telekom-KundenTelekom-Kunden erhalten Android 4.0 Knapp einen Monat ist es her, dass Samsung die Auslieferung von Android 4.0 Ice Cream Sandwich für das Samsung Galaxy S II versprochen hat. Nun ist die neue Firmware auf den ersten deutschen Geräten gelandet. Wie verschiedene Quellen berichten, steht den Telekom-Kunden mit entsprechend gebrandeten Geräten ab heute die neue Android-Version zur Verfügung.

Samsung Galaxy S II I9100 (32GB)

Die Telekom ist somit der erste Galaxy-S-II-Anbieter, der seinen Kunden Android 4.0 zur Verfügung stellt. Anders als zu Anfang gedacht, wird das Update dabei nicht Over the Air (OTA) ausgeliefert, sondern verlangt die Verbindung des Gerätes mit der Samsung-Software Kies.

Nach Telekom folgt Vodafone

Mit der heute beginnenden Auslieferung von Android 4.0 setzt die Telekom den Startschuss für die große Update-Welle des so lange erwartenden neuen Betriebssystems. Auch in der zweiten Phase werden den Informationen zufolge Kunden der Netzbetreiber im Vorteil sein: Der Provider Vodafone verspricht für seine Geräte die Verfügbarkeit des Updates am 12. April. Aufgrund der Masse der Smartphones, die beide Provider verzeichnen, kann es jedoch auch hier zu kurzen Verzögerungen bei einzelnen Nutzern kommen.

Samsung wollte sich bei seinen eigenen, ungebrandeten Galaxy S II bislang noch nicht auf einen genauen Termin für das Update festlegen. Der Hersteller gibt nur an, dass dieses in Kürze die Nutzer erreichen wird - eine Wartezeit von wenigen Wochen ist hier also wahrscheinlich. Wann Kunden der Provider o2 und E-Plus die neue Firmware erhalten werden, ist ebenfalls unklar.

Update auf Android 4.0 bringt kaum Änderungen

Erste Berichte von Nutzern, die Android 4.0 auf das Galaxy S II geladen haben, lassen auf wenig optische Neuerungen schließen. Die neue Version ist stark an das bislang auf den Geräten zu findende Android 2.3 angelehnt, was nicht zuletzt an der TouchWiz-Oberfläche von Samsung liegt. So berichtete Netbooknews, dass lediglich der Lockscreen und der Taskmanager auf die vollkommen neue Betriebssystem-Version schließen lassen, der Rest ist der Aussage zufolge zu 99 Prozent identisch zu Gingerbread.

Wie sich Android 4.0 Ice Cream Sandwich in der Performance schlagen wird, bleibt abzuwarten. Da die Update-Welle mit der Telekom heute erst begonnen hat, werden erst in den nächsten Wochen genauere Angaben gemacht werden können.

Mehr zum Thema Firmware-Update