Dual-SIM

Samsung plant offenbar Dual-SIM-Version des Galaxy S II

Androide mit zwei SIM-Karten-Steckplätzen zunächst für den chinesischen Markt
AAA

Nachdem uns gestern die Nachricht erreichte, dass Samsung mit dem Samsung Galaxy Y Duos und dem Samsung Galaxy Y Pro Duos zwei neue Dual-SIM-Smartphones in den Startlöchern hat, meldet der Technik-Blog Sammyhub, dass mit der Dual-SIM-Ausgabe des Flaggschiffs Samsung Galaxy S II offenbar ein weiteres Gerät in Planung ist. Wie beim Galaxy Y handelt es sich dabei um ein bereits bekanntes Modell, das lediglich um einen Dual-SIM-Karten-Slot erweitert wird.

Samsung Galaxy S II I9100 (32GB)

Samsung plant offenbar Dual-SIM-Smartphone Galaxy S II DuosDual-SIM-Version des Galaxy S II Das Dual-SIM-Handy namens Samsung Galaxy S II Duos I929 soll zunächst in China erscheinen und die Mobilfunkstandards CDMA2000 und GSM unterstützen. Die technischen Daten des Smartphones sollen zur Original-Version weitestgehend gleich bleiben: 1,2-GHz-Dual-Core-Prozessor, ein 4,5 Zoll großes Super-AMOLED-Display mit einer Auflösung von 480 mal 800 Pixel, HSPA+, WLAN-n und 16 GB interner Speicher, der sich mithilfe einer microSD-Speicherkarte um weitere 32 GB erweitern lässt, gehören zur Ausstattung. Als Betriebssystem kommt Googles Android in der Version 2.3 Gingerbread zum Einsatz, wobei Samsung bereits für Anfang 2012 ein Update auf Ice Cream Sandwich angekündigt hat.

Wie Sammyhub weiter berichtet, soll der Akku des Samsung Galaxy S II Duos I929 eine Kapazität von 1800 mAh haben. Damit wäre er etwas leistungsstärker als der 1650-mAh-Akku des regulären Gerätes. Aufgrund des zusätzlichen SIM-Karten-Slots ist die höhere Kapazität allerdings auch notwendig, damit dem Gerät nicht nach wenigen Stunden die Puste ausgeht.

Deutsche Markteinführung ungewiss

In China sind Handys mit zwei verschiedenen SIM-Karten-Slots längst gang und gäbe. Der Grund ist die Größe des Landes, in dem eine Vielzahl von lokalen Providern ihre Dienste anbieten und von Kunden anderer Anbieter Roaming-Gebühren verlangen. Viele der aus China stammenden Dual-SIM-Geräte haben keine Zulassung für den europäischen Markt und lassen sich in unseren Gefilden aufgrund der unterschiedlichen Mobilfunkstandards auch nicht einsetzen.

Ob Samsung sich mit der Dual-SIM-Version des Galaxy S II auf den chinesischen Markt beschränken oder ob eine alternative Version auch hierzulande erscheinen wird, bleibt abzuwarten. Samsung ist einer von zwei großen Handy-Herstellern, der überhaupt gelegentlich Handys mit zwei SIM-Karten-Steckplätzen in Deutschland einführt. Auch das erste Dual-SIM-Smartphone des Koreaners, das Samsung B5722, war zunächst nicht für den deutschen Markt ausgelegt, gelangte überraschend aber dennoch zu einem späteren Zeitpunkt in unsere Regale.

Mehr zum Thema Dual-SIM