Verkaufsstart

Samsung Galaxy S Advance und Galaxy Beam kommen

Neue Smartphones werden im April erhältlich sein
AAA

Beamer-Handy von Samsung kommtBeamer-Handy von Samsung kommt In den kommenden Wochen starten zwei neue Android-Smartphones von Samsung in Deutschland. Eines davon ist das Samsung Galaxy S Advance. Das Smartphone, im Kern eine überarbeitete Version des Samsung Galaxy S aus dem Jahr 2010, sollte eigentlich bereits seit einigen Wochen im Handel sein. Wie ein Sprecher von Samsung heute im Gespräch mit teltarif.de zu Protokoll gab, wurden allerdings noch kleinere Korrekturen an der Hardware vorgenommen, die den Start etwas verzögerten. Nun soll das Galaxy S Advance in zwei bis drei Wochen erhältlich sein. Bei einigen Online-Shops kann das Android-Smartphone, das auf der CeBIT Anfang März einen ordentlichen ersten Eindruck hinterließ, für knapp 400 Euro vorbestellt werden.

Samsung Galaxy S Advance I9070

Etwas später, nämlich in vier Wochen, wird der Verkaufsstart des Samsung Galaxy Beam stattfinden. Das Smartphone mit dem integrierten Beamer wurde auf dem Mobile World Congress 2012 in Barcelona präsentiert, das 12,5 Millimeter dicke und 145 Gramm schwere Handy nutzt Android 2.3 Gingerbread und löst auf seinem vier Zoll großen Display die in dieser Klasse üblichen 480 mal 800 Pixel auf. Der Projektor im Inneren des Smartphones kann ein Bild mit einer Diagonale von 50 Zoll erzeugen, die Helligkeit von 15 Lumen ist natürlich mit einem großen Beamer nicht zu vergleichen. Der Vorgänger des aktuellen Samsung Galaxy Beam trug als erstes Beamer-Handy denselben Namen und wurde im Jahr 2010 präsentiert, kam allerdings in Deutschland nicht auf den Markt. Das wird sich mit dem aktuellen Modell ändern, auch wenn Samsung hier mit vergleichsweise niedrigen Stückzahlen kalkuliert.

Android-Updates für Galaxy S II und Galaxy Note nahen

Samsung Galaxy S AdvanceSamsung Galaxy S Advance Unterdessen gibt es genauere Informationen zu den Android-Updates für die derzeitigen Flaggschiffe Samsung Galaxy S II und Galaxy Note. Beide Smartphones laufen derzeit noch unter Android 2.3 Gingerbread, bekommen allerdings in den kommenden Wochen Updates auf die aktuelle Version 4.0 Ice Cream Sandwich. Zunächst kommt das Samsung Galaxy S II an die Reihe. Hier kursieren bereits inoffizielle Updates, der eigentliche Prozess der Auslieferung startet laut Samsung erst im April. Etwas später wird das Android-Update für das Samsung Galaxy Note ausgerollt. Hier nannte Samsung den Mai als geplanten Termin, um das weltweit bereits über fünf Millionen Mal verkaufte Riesen-Smartphone mit dem Update zu versorgen. Noch keinerlei Informationen von offizieller Stelle gibt es im Übrigen zum Galaxy S III, hier hüllt sich Samsung nach wie vor in Schweigen - was vermutlich auch damit zusammenhängt, dass sich das Galaxy S II nach wie vor sehr gut verkauft. Das macht den Druck, schnell einen Nachfolger auf den Markt bringen zu müssen, geringer.

Android-Handys von Samsung

Mehr zum Thema Samsung