Update

Android 4.0.4 für Samsung Galaxy Note und Samsung Galaxy S2

Update für Samsung Galaxy Note auch in Deutschland verfügbar
AAA

Android 4.0.4 auf dem Samsung Galaxy NoteAndroid 4.0.4 auf dem Samsung Galaxy Note Samsung hat damit begonnen, ein weiteres Software-Update für zwei seiner Smartphones zu verteilen. Das Samsung Galaxy Note und das Samsung Galaxy S2 erhalten eine Aktualisierung von Android 4.0.3 auf Android 4.0.4. Ebenfalls aktualisiert wird die Firmware des Tablets Samsung Galaxy Tab 7.0 Plus, das in Deutschland allerdings nicht im Handel erhältlich ist.

Deutsche Besitzer eines Samsung Galaxy S2 müssen sich noch etwas gedulden, um die neue Software zu erhalten. Bisherigen Nutzerberichten zufolge ist das Update bislang nur in Russland verfügbar. Anders ist es beim Samsung Galaxy Note. Hier steht die neue Betriebssystem-Version auch in Deutschland schon zur Verfügung, wie ein Test der teltarif.de-Redaktion gezeigt hat.

Wie in den meisten Fällen werden zunächst Geräte mit dem Update versorgt, die nicht über einen Mobilfunk-Netzbetreiber bezogen wurden. Die Netzbetreiber-Geräte mit entsprechendem Branding und Firmware-Anpassungen werden erfahrungsgemäß einige Wochen später mit der neuen Software-Version versorgt.

Die Installationsdatei für Android 4.0.4 (Ice Cream Sandwich) auf dem Samsung Galaxy Note ist 176 MB groß. Die Installation lässt sich direkt über dem am Handheld verfügbaren Internet-Zugang vornehmen. Dabei empfiehlt sich der Download über einen WLAN-Hotspot anstelle einer UMTS-Verbindung, um das Inklusivvolumen des verwendeten Datentarifs nicht übermäßig zu strapazieren. Alternativ ist die Installation auch über die Kies-Software für den Windows-PC möglich, die Samsung kostenlos bereitstellt.

Optisch kaum Neuerungen - dafür bessere Performance

Auf den ersten Blick bietet das aktualisierte Betriebssystem kaum Neuerungen für Besitzer des Samsung Galaxy Note. Allerdings ist die Bedienung des Smartlets mit 5,3 Zoll großen Touchscreen nun wesentlich flüssiger geworden, nachdem das Update von Gingerbread auf Ice Cream Sandwich schon einen ersten Geschwindigkeitsschub mit sich gebracht hatte. Auch größere Apps starten nun deutlich schneller als bisher und im vorinstallierten Internet-Browser werden bei gleichem Online-Zugang Seiten schneller als zuvor geladen.

Nicht zuletzt hat die Radio-Firmware ein Update erhalten. Welche Änderungen sich beispielsweise bei der Mobilfunk- und WLAN-Nutzung dadurch möglicherweise ergeben, konnten wir im ersten Test nicht nachvollziehen. Bislang nicht bekannt ist auch, ob Samsung auch die von einigen Nutzern beklagten Probleme mit der Akku-Laufzeit, die nach der Installation von Android 4.0.3 aufgetreten waren, mit der neuen Firmware gelöst hat.

Aktuelle Samsung-Handys in der Übersicht

Weitere Meldungen zum Betriebssystem Android